Aufgrund eines Bugs können manchen Samsung-Nutzer derzeit keine Bilder mehr via WhatsApp versenden. Foto: imago images/Rüdiger Wölk via www.imago-images.de

Ein WhatsApp-Bug sorgt aktuell bei einigen Samsung-Nutzern für Unmut: Dateien und Bilder können nicht verschickt und empfangene Inhalte nicht geöffnet werden.

Stuttgart - Aktuell haben einige Samsung-Nutzer mit einem nervigen Bug beim beliebten Messenger-Dienst WhatsApp zu kämpfen: Sie können keine Bilder und Dateien mehr an ihre Kontakte versenden. Außerdem lassen sich auch empfangene Inhalte wie Fotos auf dem Smartphone nicht öffnen. Allerdings sind nicht alle Samsungs-Nutzer davon betroffen.

Mehr über die Störung bei WhatsApp erfahren Sie auch in diesem Video:

Denn der Bug tritt laut der Website „Sammobile“ nur bei Personen auf, die auf ihrem Smartphone die Duale-Messenger-Funktion benutzen. Dabei werden Nachrichten-Apps wie beispielsweise WhatsApp geklont, sodass man auf einem Handy zwei Konten für die Anwendung betreiben kann. Vor allem für Personen mit zwei Simkarten ist das nützlich. In der geklonten Version von WhatsApp tritt der Bug derzeit auf, dort können aktuell keine Bilder oder Dateien mehr versendet oder geöffnet werden.

So lässt sich der Bug umgehen

Samsung hat das Problem bereits bestätigt und arbeitet nach eigenen Angaben an einem Software-Update, um den Bug zu beheben. Bis dieses veröffentlicht wird, gibt es laut dem Gerätehersteller aber einen Weg, wie man das Problem umgehen kann.

Wer ein Foto an seine Freunde senden möchte, sollte das über die Anwendung Fotogalerie tun. Dort öffnet man das Bild, tippt auf Teilen und wählt den gewünschten WhatsApp-Kontakt aus. Öffnen lassen sich empfangene Inhalte ebenfalls über einen Umweg: Man kann Fotos einfach an seinen anderen Account weiterleiten und dort anschauen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: