Sigmaringen. Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist ein Motorradfahrer am Sonntag nach einem schweren Verkehrsunfall bei Gutenstein ins Krankenhaus gebracht worden. Eine aus Richtung Sigmaringen kommende Autofahrerin bog von der Landesstraße Landesstraße 277 nach links in Richtung Gutenstein ab. Dabei übersah die 24-Jährige laut Polizei ein entgegenkommendes Motorrad. Dessen 48-jähriger Fahrer stieß heftig mit seinem Gefährt gegen das Auto der Frau, fuhr dann eine Böschung hinunter, wo sein Motorrad noch gegen einen Rohrpfosten und mehrere kleine Bäume prallte. Dabei verletzte er sich lebensgefährlich. Der Rettungsdienst brachte ihn per Hubschrauber ins Krankenhaus. An seinem Motorrad entstand Totalschaden. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Den Schaden am Auto schätzt die Polizei auf etwa 3000 Euro.