Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Stetten am kalten Markt Konzert stimmt auf Weihnachten ein

Von
Oswald Sattler tritt am Donnerstag in der Kirche Sankt Mauritius in Stetten a.k.M. auf. Foto: Konrad Konzert Foto: Schwarzwälder Bote

Stetten a.k.M. (wk). Die Auftritte des Sängers Oswald Sattler in Gotteshäusern stimmen vielerorts und seit vielen Jahren auf die Weihnachtszeit ein: "Durch seine Musik ist er als Poet und Geschichtenerzähler bekannt geworden. Es sind speziell seine religiösen Lieder, die den Menschen Hoffnung und Halt geben", sagt Gabi Konrad von Konrad Konzert. "Mit seinen Alben schenkt er Gewissheit, dass aus dem Glauben eine Kraft entspringt, die den Stürmen des Lebens Stand hält", betont Konrad.

Am kommenden Donnerstag, 28. November, wird der bekannte Südtiroler ab 19 Uhr erstmals ein außergewöhnliches Kirchenkonzert in der Pfarrkirche Sankt Mauritius in Stetten a. k. M. geben. Das einzige Konzert in Baden-Württemberg ist zugleich Auftakt der diesjährigen Konzertfolge der "Oswald Sattler Kirchenkonzert"-Tournee zur Vorweihnachtszeit. Weitere Termine sind in den darauffolgenden Tagen in Hessen und Bayern. Das Konzert gliedert sich in zwei Teile: Der erste Konzertteil enthält sakrale Titel, nach der Pause singt Sattler weihnachtliche Lieder. Oswald Sattler erhält während des dreistündigen Konzerts musikalische Unterstützung vom Ensemble Otti Bauer samt Chor.   Karten gibt es im Vorverkauf nur über Klara Mahlenbrey, Schuhmacherweg 4, 88356 Ostrach-Magenbuch. Telefon 07585/741, mobil 0152/240 859 69 oder E-Mail klara@mahlenbrey.net

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.