Sigmaringen. Ein 28-jähriger Asylbewerber hat am Mittwochmorgen eine Mitarbeiterin des Sigmaringer Landratsamtes angegriffen und sie mit einem Messer bedroht. Der aus Nigeria stammende Mann war mit einer Behördenentscheidung nicht einverstanden, war deswegen auf das Amt gekommen und hatte dort angefangen zu randalieren. Als die Polizei, die von Mitarbeitern alarmiert worden war, vor Ort eintraf, flüchtete er in die Räumlichkeiten der Zulassungsstelle, packte dort eine der Mitarbeiterinnen und bedrohte sie mit einem Messer. Den Polizisten gelang es, ihn unter Einsatz von Pfefferspray von seinem Opfer zu trennen und zu überwältigen. Die Frau blieb unverletzt; gleichwohl nahmen sich der Rettungsdienst und der Notfallnachsorgedienst ihrer an.