Michael Hirmer gibt der Golfclub-Jugend Tipps.Foto: Setz Foto: Schwarzwälder Bote

Golfclub: Profis vom Platz begeistert

Sigmaringen. Der Platz des Golfclubs Sigmaringen scheint sich als Geheimtipp für Golfprofis zu etablieren: Nachdem Marcel Siem dort eine Trainingseinheit mit seinem Mental-Coach auf dem Platz absolviert hatte, gab Profi-Tourspieler Michael Hirmer seine Visitenkarte ab: Er zeigte den Jugendlichen des Clubs, die mit Eltern und Betreuer erschienen waren, wie er trainiert und sich auf eine Turnierrunde vorbereitet. Zudem zeigte er Sahnestücke seines Repertoires.

Für alle verständlich beantworteten er und seine Managerin Fragen der Kinder und Eltern, gaben Tipps zum Spiel und Trainingsablauf, und zum Abschluss konnten sich alle in einem Zielgenauigkeits-Wettbewerb auf 50 und 70 Meter Distanz mit dem Jungprofi messen. Den dabei erzielten Erlös spendete Michael Hirmer spontan der Jugendkasse des Golfclubs. Am Folgetag durfte Finn Langenbach aus dem Jugendteam des Golfclubs Sigmaringen – aufgrund herausragender Trainingsleistungen – im Team mit dem Profi ein Viererturnier spielen. Abwechselnd spielten die Teilnehmenden den Ball in 26 Zweier-Teams über 18 Loch und nicht unerwartet trugen Langenbach und Hirmer den Sieg davon, dicht gefolgt von Monika und Renate Fecht. In der Handicapklasse B setzten sich auf Rang 1 Dominique und Dieter Ziehler im Stechen gegen Ursula und Hubert Hug durch. Was macht den Platz in Sigmaringen interessant? Die beiden Profis sind der Meinung, dass es die interessante Platzarchitektur und die gute Platzpflege seien, und vor allem die schnellen und spurtreuen Grüns, die mit internationalen Turnierstandards vergleichbar seien.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: