Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Steinach Nachwuchs ist erfolgreich

Von

Der Turnnachwuchs aus dem gesamten Badischen Schwarzwald-Turngau hat sich kürzlich in Hausach getroffen. Anlass war das Gaukinderturnfest.

Steinach/Hausach (red/lmk). Mit 41 Nachwuchsturnern war der TV Steinach als teilnehmerstärkster Verein bei dieser Großveranstaltung am Start. Lohn der intensiven Vorbereitung: Sieben Treppchenplätze für den TVS.

Die Mehrzahl der Steinacher Kinder nahm an den klassischen Gerätewettkämpfen teil und turnte, unter den wachsamen Augen der Kampfrichter, die einstudierten P-Übungen am Boden, Balken, Reck und Sprung.

In der Wettkampfklasse W6/7 (Jahrgänge 2012 und jünger) starteten die sechs jüngsten TVS-Turnerinnen. Ella Schmider (Platz 20 von 36) war am erfolgreichsten und konnte sich beim Wettkampfdebüt unter 36 Konkurrentinnen gut behaupten.

Bei den Turnerinnen der Klasse W10/11 (37 Teilnehmerinnen) konnten sich sieben Steinacherinnen unter die Top 10 kämpfen. Mia Bergmann schaffte mit 53,1 Punkten den Sprung auf Platz drei. Laura Obert verfehlte mit einem Zehntel Rückstand das Siegerpodest nur knapp.

Aufs Treppchen schaffte es auch Mara Ketterer im Wettkampf W12/13 (29 Teilnehmerinnen). Die Schülerin überzeugte die Wertungsrichter in allen Disziplinen (57,4 Punkte) und strahlte am Ende mit ihrer Goldmedaille um die Wette. Fast hätte es auch für Leticia Moser für das Podest gereicht, nur zwei Zehntel trennten sie davon.

In der ältesten Klasse des Kinderturnwettkampfs startete Vereinsmeisterin Nele Dold (61,4 Punkte), sowie Robin Malinowski (60,3 Punkte) und Sabrina Neumaier (59,3 Punkte). Unter einer Konkurrenz von zwölf Teilnehmerinnen gelang die Sensation: sie holten den vollständigen Medaillensatz.

Komplettiert wurden die Wettkampferfolge von den beiden SGW-Mannschaften. Die ältere Gruppe brillierte mit ihrer Bodenkür und erhielt die Wertung 9,4 – die jüngere Mannschaft übertrumpfte dies sogar und freute sich über Traumnote 9,7. Auch den 50m-Staffellauf absolvierten alle mit Bravour und ohne Wechselfehler.

Dass sie echte Teamplayer sind, bewiesen die Wettkämpferinnen bei der Überraschungsaufgabe: es galt ein T-Shirt ringsum wandern zu lassen ohne die Hände voneinander zu lösen. Scheinbar mühelos sackten sie dafür den Extrapunkt ein. Am Ende freute sich die ältere Mannschaft über Gold und die jüngere über Silber. Bronze ging an den TV Mönchweiler.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haslach

Lisa Kleinberger

Fax: 07832 9752-15

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.