Die Kinder haben sichtlich Spaß an ihrem neuen Spielplatz im Steinacher Kindergarten. Foto: Müller

Was lange währt, kann endlich bespielt werden. Eltern und viele Sponsoren haben sich engagiert.

Steinach - Ein Freudenfest hat es am Dienstag im Steinacher Kindergarten gegeben. Eingeweiht wurde das neugestaltete »Höfle«, das in den beiden vergangenen Jahre mit viel Eigenarbeit der Eltern und Hilfe zahlreicher Sponsoren hergerichtet wurde.

Gerade bei den Kindergartenkindern war die Freude sichtlich zu spüren und zu sehen. Sie durften im neugestalteten Höfle, wie es Pfarrer Helmut Steidel nannte, die einzelnen Spielgeräte ausprobieren. Der Feierstunde am Nachmittag schloss sich am späten Nachmittag und frühen Abend ein Einweihungsfest an.

Die Kinder eröffneten die Feierstunde am Nachmittag bei sehr warmen Temperaturen mit dem Lied »Wir feiern heute ein Fest«. Sie bedankten sich für die neuen Spielgeräte. Anschließend segnete Pfarrer Helmut Steidel beim Umgang im ganzen Gelände die einzelnen Stationen. Dies geschah mit der Bitte an Gott, dass er die Jungen und Mädchen beschützt und diese sich vertragen.

Alexandra Vollmer-Himmelsbach erinnerte daran, dass es den Wunsch den Hof umzugestalten schon gab als sie als Kindergartenbeauftragte angefangen hatte. Anfang November 2010 hatte sie das erste Gespräch mit Pfarrer Steidel geführt. Im März 2011 teilte die Gemeindeverwaltung dann mit, dass eine Neugestaltung des Spielplatzes nicht finanzierbar sei. Vollmer-Himmelsbach ließ aber nicht locker. Nach weiteren Gesprächen mit allen Beteiligten setzte sie sich im Februar 2012 mit der pädagogischen Ideenwerkstatt »Bagage« in Freiburg in Verbindung, die ein Konzept erarbeitete. Der Gemeinderat und die Kirchengemeinde gaben dann im Herbst 2011 grünes Licht, und es konnte mit dem ersten Bauabschnitt begonnen werden konnte.

Um den Kostenrahmen zu senken, war viel Eigenarbeit notwendig. Die Väter und andere Helfer waren mit Feuereifer bei der Arbeit. Sponsoren wurden gesucht und verschiedene Aktionen gestartet – wie beispielsweise der Kuchenverkauf oder der kulinarischen Weihnachtsmarkt sowie eine Kronkorkenaktion, mit dem der SC-Freiburg-Fanclub »Torpedo Kinzigtal« 3000 Euro für den Kindergarten sammelte. Mitarbeiter der Sparkasse Haslach-Zell haben ihr soziales Engagement im Hof mit praktischer Arbeit gezeigt, da wurde richtig geschwitzt.

Ende April 2012 war der erste Bauabschnitt fertig, der zweite wurde dann Anfang April 2013 dank ebenso großem Engagement beendet. Neben den Vereinen engagierten sich auch viele Privatleute und so kamen 15 312 Euro an Eigenleistung zusammen. Von den Gesamtkosten von 63 312 Euro trägt die Gemeinde die Hälfte, auf die Kirchengemeinde entfallen rund 15 000 Euro. Alexandra Vollmer-Himmelsbach bedankte sich deshalb bei allen Beteiligten. Die Pfarrgemeinderatvorsitzende Gerlinde Brucker gab den Dank zurück, und lobte sie: »Ohne dich wäre dies alles nicht möglich gewesen«.

Zum Einweihungsfest waren viele Familien, die Nachbarn und die Bürger gekommen. Mit Getränken, Leckereien und Grillwürsten wurden miteinander gefeiert und die Kinder konnten nach Herzenslust sich im Gelände und auf den einzelnen Spielgeräten tummeln.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: