Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Steinach Bachdatscher sind bereit für Fasent

Von
Vorstandsmitglied Antje Wörner (von links) und der Vorsitzende Gerhard Steiner zeichneten zahlreiche Zunftmitglieder für zehn oder 25 Jahre Treue zum Verein aus. Foto: Bachdatscherzunft Foto: Schwarzwälder Bote

Die Bachdatscherzunft Welschensteinach hat sich zu ihrer Hauptversammlung getroffen. Neue Vorstandsmitglieder wurden gewählt und das Fasent-Motto 2020 bekannt gegeben.

Haslach (red/lüb). Die Zunft informiert über ihre Hauptversammlung in einer Pressemitteilung. Demnach begrüßte Gerhard Steiner die Mitglieder im Vereinsheim der Kleintierzüchter Welschensteinach. Anschließend wurde der verstorbenen Bachdatschern gedacht.

Der Bericht des Kassierers zeigte dem finanziellen Verlauf des Jahres für die Bachdatscher auf und bei den Ehrungen und Danksagungen wurden die Hästräger geehrt, welche den Verein bereits zehn oder 25 Jahre unterstützen. 14 Mitglieder wurden für zehn Jahre und drei Bachdatscher für 25 Jahre Treue zum Verein ausgezeichnet.

Paul Walkowiak spendet an Kinderkrebshilfe

Bei den Danksagungen wurden das Ballett und die Garde für ihre zahlreichen Einsätze an den Umzügen und den im Voraus abgeleisteten Übungsstunden erwähnt. Der Dank richtete sich unter anderem auch an Paul Walkowiak für die Pflege der Vereinshomepage. Walkowiak verzichtete auf sein kleines Präsent und bat den Vorstand, das Geld an die Kinderkrebshilfe Freiburg zu spenden. Die Helfer, die an der Neuerstellung des Narrenkellervorplatz beteiligt waren, und das Team von Pflasterbau Himmelsbach wurden ebenfalls positiv erwähnt.

Bürgermeister Nicolai Bischler lobte das ehrenamtlichen Engagement des Vereins und bestärkte die Zunft, in Zukunft so weiter zu machen. Der Steinacher Ortsvorsteher Xaver Rockenstein dankte dem Verein speziell für die Arbeit im Jugendbereich.

Bei der Wahl der Kassenprüfer erklärten sich, wie auch in den vergangenen Jahren, Heiko Schöpf und Jan Rohkohl wieder bereit, das Amt zu übernehmen. Zudem wurden zwei neue Vorstandsmitglieder gesucht. Die Wahl fiel auf Daniela Jäkle und Ann-Katrin Walter.

14 neue Hästräger und neun neue Anwärter

Als Hästräger stellten sich die Anwärter des vergangenen Probejahrs zur Verfügung. Somit begrüßen die Bachdatscher 14 neue Hästräger. Neun neue Anwärter starten 2020 mit ihrem Probejahr.

Die Busanmeldungen der Mitglieder wird an der kommenden Fasent weiterhin per App für Handy und Computer möglich sein. "Dies hat sich in den vergangenen Jahren bewährt und wird auch weiterhin so gehandhabt", schreibt die Zunft.

Bei der Hauptversammlung wurde auch über einige Punkte des Bachdatscherballs gesprochen und die Mitglieder nach ihrer Meinung gefragt.

Anschließend wurde das Fastnachtsmotto für 2020 bekannt gegeben. Es lautet: "Holt die Hippies aus dem Keller, Schlager auf die Plattenteller!"

Die Bachdatscherzunft Welschensteinach wird vom Vorstand, bestehend aus Gerhard Steiner (Vorsitzender), Antje Wörner und Reinhard Grimmer, geleitet. Es gibt sechs Ehrenmitglieder. Von den 285 Mitgliedern sind 193 aktiv.

Ihre Redaktion vor Ort Haslach

Lisa Kleinberger

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.