Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Steinach Arbeit auf mehreren Schultern verteilt

Von
Der neue Vorstand (von links) mit Dirigent Adam Kalbfuß, dem bisherigen Vorsitzenden Josef Meßmer, Julia Ketterer, Marc Meßmer, Josef Striegel, Heiko Striegel, Michael Stulz, Jonas Klausmann, Jürgen Klausmann und Bürgermeister Nicolai Bischler Foto: Müller Foto: Schwarzwälder Bote

Ein Dreierteam leitet jetzt die Musikkapelle Welschensteinach. Die Suche nach einem neuen Vorsitzenden hat sich zunächst schwierig gestaltet – Josef "Jo" Meßmer hat das Amt nach 20 Jahren abgegeben.

Welschensteinach. Eine Satzungsänderung ermöglichte schlussendlich die Lösung: Das Amt verteilt sich jetzt auf die Schultern eines dreiköpfigen Vorstandsteams. Jonas Klausmann, Marco Meßmer und Heiko Striegel führen nun gemeinsam die Geschicke der Musikkapelle Welschensteinach.

Schriftführer Jürgen Klausmann blickte in seinem Tätigkeitsbericht auf die vielen Veranstaltungen in 2019 zurück. Das traditionelle Maibaumstellen am 30. April wurde mit der Feier des 75. Geburtstags von Ortsvorsteher Erich Maier verbunden. Auch dessen feierliche Verabschiedung aus dem Amt begleitete die Kapelle. Vom 20. bis 22. Juli wurde das Dorffest gefeiert.

Anfang Dezember spielte das Jugendorchester beim Weihnachtsmarkt des Dorfladens auf. Das Jahr 2019 endete froh und ausgelassen beim 60. Geburtstag von Musikkamerad Karl "Charly" Krämer.

Am Ende seines Tätigkeitsberichts sprach Jürgen Klausmann die Corona-Pandemie und deren Folgen an. Er listete die große Zahl an Ausfällen und Absagen für das Ensemble auf, konnte aber auch vermelden, dass seit dem 25. Juni wieder Registerproben stattfinden.

Karina Flach wies ein erfreuliches Plus in der Kasse aus. Bürgermeister Nicolai Bischler verband die Entlastung mit vielseitigen Dankesworten an Vorstand, Dirigent und Musiker für die geleistete Arbeit. Für den erkrankten Ortsvorsteher Xaver Rockenstein dankte dessen Stellvertreter Christian Schätzle für die von der Musikkapelle Welschen­steinach geleitete kulturelle Arbeit.

Nach den Wahlen leitete der bisherige Vorsitzende Josef Meßmer die Versammlung weiter. Die übrigen Termine im Jahr 2020 stehen aufgrund der dynamischen Corona-Lage noch auf wackligen Füßen. Das betrifft beispielsweise das Herbstfest oder das Jahreskonzert.

Zum Abschluss der Hauptversammlung dankte Jo Meßmer der Kapelle für die knapp 20 Jahre, in denen er Vorsitzender war. Die ganze Zeit über habe die Arbeit großen Spaß gemacht. Nun forderte er die Musiker dazu auf, das neue Team genau so zu unterstützen

Als Dreier-Vorstandsteam wurden Jonas Klausmann, Marc Meßmer und Heiko Striegel einstimmig gewählt. Schriftführer der Musikkapelle bleibt nach wie vor Jürgen Klausmann. Als Beisitzer wurden Julia Ketterer, Michael Stulz und Josef Striegel gewählt.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.