Der künftige Bosch-Chef Stefan Hartung hält auch schwierige Probleme für lösbar, wenn man sie nicht engstirnig angeht. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Der künftige Bosch-Chef Stefan Hartung ist ein temperamentvoller Mensch und ein großer Optimist, der sich durch schwierige Aufgaben nicht entmutigen lässt. Er hält den Schutz des Klimas für eine unerlässliche Aufgabe und spricht sich dagegen aus, einzelne Technologien von vornherein auszuschließen.

Stuttgart - Ein Chefwechsel ist für den Stuttgarter Bosch-Konzern ein Ereignis, dessen historische Dimension kaum überschätzt werden kann. Dem Firmengründer Robert Bosch, der das Unternehmen von 1886 bis 1926 geführt hatte, folgten bisher gerade einmal sechs Chefs. In der gleichen Zeit hatte die römisch-katholische Kirche fast doppelt so viele Päpste. Nun steht bei Bosch erneut ein Chefwechsel an – denn nach gut neun Jahren wird Volkmar Denner den Vorsitz der Geschäftsführung zum Jahresende abgeben.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€