Rettungskräfte kümmern sich am Freitagmorgen um den Fahrer eines auf der Autobahn 81 bei Pleidelsheim verunglückten Lastwagens. Foto: 7aktuell.de/Yannik Specht

Geduld mussten Autofahrer auf der A81 im morgendlichen Berufsverkehr aufbringen: Ein schwerer Lkw-Unfall auf der Autobahn bei Pleidelsheim sorgte für mehrere Kilometer Stau.

Pleidelsheim - Ein 54 Jahre alter Lkw-Fahrer ist am Freitagmorgen mit seinem Lastwagen auf der Autobahn 81 in Richtung Stuttgart bei Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) von der Fahrbahn abgekommen. Der Lastwagen durchbrach die Leitplanke und blieb im Grünstreifen neben der Autobahn stehen.

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, war der 54-Jährige gegen 8 Uhr vermutlich wegen gesundheitlicher Probleme immer wieder mit seinem Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen. Zwischen den Anschlussstellen Mundelsheim und Pleidelsheim verlor er schließlich die Kontrolle über sein Fahrzeug: Der mit 24 Tonnen Metallschrauben beladene Lkw durchbrach die Leitplanke, durchpflügte den Grünstreifen der A81 und blieb dort stehen.

Ein Notarzt kümmerte sich um den 54-Jährigen, Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 96.000 Euro geschätzt. Durch Trümmerteile auf der Fahrbahn wurde der Mercedes einer 72-jährigen Autofahrerin leicht beschädigt.

Der Sattelzug war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Der Unfall hatte beträchtliche Auswirkungen auf den morgendlichen Berufsverkehr: Zwischen Illsfeld und Pleidelsheim stauten sich die Fahrzeuge auf der A81 auf einer Länge von sechs Kilometern.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: