Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Starzach Musik in Farben

Von
Die Gemeinde Starzach zeigt die Ausstellung "Musik in Farben" von Marianne Noll in den Gängen des Bierlinger Rathauses. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Starzach. "Musik in Farben" nennt sich die Ausstellung von Marianne Noll. Ihre Bilder zeigt die Gemeinde Starzach bis Mitte Dezember zu den gewohnten Öffnungszeiten in den Gängen des Bierlinger Rathauses.

"Ich liebe die Musik in Farben. Die Farben sind meine Noten, mit denen ich zu und gegeneinander Klänge und Akkorde bilde" – nach diesem Zitat von Emil Nolde benennt Marianne Noll ihre aktuelle Ausstellung. "Wir erleben die Welt der Bilder in Formen und Kompositionen, wie das bei der Musik auch der Fall ist", erklärt die Künstlerin.

Ihre Motive seien kokette Frauenfiguren in sarkastisch geprägten Alltagssituationen, so Nolle. Wespentaille, High Heels, weibliche Eleganz und Lebensfreude in Deutschlands Wirtschaftswunderzeit – jedes dieser Frauenbilder habe eine eigene Geschichte.

Außer den figürlichen Motiven gibt es auch eine Serie abstrakter Werke und Stadtkulissen zu sehen, die in expressionistischer Art und Weise mit kräftigen Farben erstellt wurden.

1996 entdeckte Marianne Noll ihre Liebe zur Malerei. Nach Aquarellkursen bei der VHS nahm sie Einzelunterricht bei einer Künstlerin in Konstanz. Öl und Acryl kamen ihrem Wunsch nach kräftigen Farben sehr entgegen. Weitere Impulse gewann Noll durch den Anschluss an den Künstlerstammtisch in Rangendingen. Mehrere Jahre besuchte sie auch einen Malkurs bei Rainer Wipf in Überlingen.

Ihr Werke waren bisher bereits in Tübingen, Rottenburg, Rangendingen, Hechingen, Haigerloch, Konstanz, Bad Sebastiansweiler, Dettenhausen, Überlingen, Radolfszell, Empfingen sowie Münsterlingen und Frauenfeld in der Schweiz zu sehen.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.