Obwohl der Wind umsonst bläst, wird auch der daraus gewonnene Ökostrom teurer. Wie kommt das? Foto: Pixabay

Preise für Öl und Gas und damit auch für den Strom schießen in die Höhe. Doch warum muss ich auch für meinen CO2-neutralen Ökostrom mehr bezahlen? Sonne und Wind sind doch umsonst und unterliegen keinen Preissteigerungen. Wir haben da mal nachgefragt.

Hechingen - Die Gründe, dass Energie immer teurer wird, sind vielfältig. Die Nachfrage nach fossilen Brennstoffen ist mit dem wirtschaftlichen Aufschwung nach Corona wieder gestiegen. Zusätzlich werden in Asien viele Energie-Rohstoffe nachgefragt. Auch der Krieg in der Ukraine und Probleme mit der Gasversorgung aus Russland verschärfen das Problem. Und letztendlich wirkt sich natürlich auch die CO2-Bepreisung aus dem EU-Emissionshandel auf den Preis für Energie aus fossilen Brennstoffen aus, mit der in Europa der Weg in eine klimaneutrale Zukunft unterstützt werden soll.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen