Fand die Diskussion gar nicht lustig: Oberbürgermeister Jürgen Roth. Foto: Eich

Es ist noch gar nicht so lange her, da sorgte Oberbürgermeister Jürgen Roth mit einer bemerkenswerten Aussage über die Bezeichnung "Erster Bürgermeister" für den ersten Beigeordneten Detlev Bührer für Irritationen. Nun sorgt die FDP für einen ähnlichen Wirbel.

Villingen-Schwenningen - Frank Bonath stellte den Antrag: Ein zweiter Beigeordneter solle her, ein so genannter Bildungsbürgermeister und damit neben Roth und Bührer ein dritter Mann in der Verwaltungsspitze. Vergleichbare Städte hätten einen solchen. Und außerdem stelle sich die Frage, ob ein Oberbürgermeister tatsächlich ein Dezernat operativ leiten solle – wie das im übrigen in VS der Fall ist – oder sich eher aufs Strategische konzentriere.