So sehen Sieger aus: Die SGM Ahldorf-Mühlen-Dettensee I feiert den Triumph im Horber Stadtteilpokal-Turnier. Foto: Andy Wagner

Die SGM Ahldorf-Mühlen-Dettensee I schnappt sich den Horber Stadtteilpokal. Im Finale trifft die neue SG auf eine ihr bestens bekannte Mannschaft.

Eine interne Angelegenheit der neuen SG Ahldorf-Mühlen-Dettensee war das Finale beim diesjährigen Horber Stadtteilpokal. Dabei schlug die erste Vertretung, die als SG Ahldorf-Mühlen auch 2022 triumphiert hatte, die Zweitgarnitur klar mit 3:0. Im Spiel um den dritten Rang setzte sich der FC Horb gegen die SGM Talheim mit 6:4 durch.

Acht Teams am Start

Trotz der zahlreichen Spielgemeinschaften waren in Bildechingen doch acht Teams am Start. Über zwei Tage setzten sich zunächst in ihren Gruppen die SG Ahldorf-Mühlen-Dettensee I, die SGM Talheim sowie in Gruppe B die SG Ahldorf-Mühlen-Dettensee II und der FC Horb durch.

Im ersten Halbfinale musste sich der FC Horb der Helber-Truppe der SG Ahldorf- Mühlen-Dettensee I knapp mit 0:1 geschlagen geben, danach mussten sich die Talheimer mit dem gleichen Ergebnis der neuen SG Ahldorf-Mühlen-Dettesee II beugen.

Die Plätze 5 bis 7 wurden im Elfmeterschießen ermittelt. Um Rang fünf traf die SGM Dettlingen-Bittelbronn-Schopfloch-Dießen mit drei verwandelten Strafstößen einmal weniger als die dann auf dem fünften Rang platzierte SG Altheim-Grünmettstetten.

Vom Punkt um die Plätze

Im Platzierungsmatch um Platz sieben verwandelten die Gastgeber von der SGM Bildechingen/Nordstetten siebenmal vom Punkt, sodass der SGM ASV Rexingen/TSV Dettingen mit ihren sechs Toren nur Rang acht blieb.