Licht am Horizont in schwerer See: die neu gewählten Vorsitzenden des Stadtseniorenrates, Bernhard Ziegelmeyer und Michael Migge, stehend Mitte von rechts, mit den interimsmäßig noch im Amt befindlichen Beisitzerinnen Frauke Burkhardt, stehend links, und sitzend von links Brigitte Wosgien, Schatzmeisterin Ursula Krämer und der scheidenden Schriftführerin Helga Krahé. Rechts oben Kreisseniorenratsvorsitzender Eberhard Fiedler. Foto: Gegenheimer

Die Mitglieder des Bad Herrenalber Stadtseniorenrates, die sich am Mittwochnachmittag zur außerordentlichen Versammlung trafen, erlebten ein Wechselbad der Gefühle.

Bad Herrenalb - Mit Bernhard Ziegelmeyer und Michael Migge hatten sich nach der Krisensitzung im Februar, die die drohende Vereinsauflösung aufzeigte, Anwärter für die teils schon vakanten Vorstandsämter gefunden. Gleichzeitig informierte Moderatorin und Beisitzerin Frauke Burkhardt, in der vergangenen Woche eine Mail der Stadt Bad Herrenalb erhalten zu haben, dass der Stadtseniorenrat "möglichst noch im Juli die Räumlichkeiten im Alten Kurbad räumen möge, um neue in der alten Grundschule zu beziehen. Was mitgenommen werden sollte, sei an diesem Dienstag zu entscheiden".

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen