Ehre, wem Ehre gebührt: Bürgermeister Frank Schroft (hinten rechts) und Diana Härter (vorne rechts), die Organisatorin der Stadtverwaltung, gratulierten den Team- und Einzelsiegern sowie den Gewinnern der Sachpreise, die die Stadtverwaltung Meßstetten ausgelobt hatte. Für die eifrigsten Sportler und Teams gab es Urkunden.Foto: Weiger Foto: Schwarzwälder Bote

Stadtradeln: Meßstetter Teams zeigen gute Leistung / Frank Weber besonders fleißig

Die Aktion Stadtradeln hat sich für Meßstetten gelohnt: 163 Teilnehmer haben in 18 Teams insgesamt 34 213 Kilometr auf dem Fahrrad zurückgelegt.

Die Aktion Stadtradeln hat sich für Meßstetten gelohnt: 163 Teilnehmer haben in 18 Teams insgesamt 34 213 Kilometer auf dem Fahrrad zurückgelegt.

Meßstetten. Auch wenn das Wetter im Aktionszeitraum – vom 20. Juni bis 10. Juli – hätte fahrradfreundlicher sein können, legten die Meßtetter "Stadtradler" einige tausend Kilometer zurück. Meßstetten war eine von deutschlandweit 2143 Teilnehmerkommunen.

Bürgermeister Frank Schroft hat nun auf dem Freizeitgelände Blumersberg die aktivsten Fahrradfahrer ausgezeichnet. "Doch die Meßstetter Radsportler kennen kein schlechtes Wetter", schließt Schroft aus dem hervorragenden vierten Platz, den Meßstetten im Vergleich mit den anderen teilnehmenden Kommunen im Zollernalbkreis belebt. "Unsere Sportler haben die Farben Meßstettens bestens vertreten", lobte der Schultes.

Kreisweit hatten rund 177 Teams drei Wochen lang in die Pedale getreten. Die Teilnehmer aus Albstadt sind mit zusammengerechnet 70 000 Kilometern die längste Strecke gefahren.

Das Teilnehmerfeld, darauf war der Bürgermeister besonders stolz, hatte sich in Meßstetten bunt und abwechslungsreich präsentiert. Vereine, Mitarbeiter der Verwaltung, Gemeinde- und Ortschaftsräte sowie Cliquen und Schulfreunde haben sich drei Wochen lang verstärkt aufs Fahrrad geschwungen. Im Rahmen der Aktion haben sie ihre Touren protokolliert und zuverlässig Buch über ihre Kilometer geführt.

TSV war am fleißigsten unterwegs und hat 6852 Kilometer gesammelt

Am fleißigsten unterwegs war das Team des TSV Meßstetten mit insgesamt 6852 Kilometern; das Team des Haus Bittenhalde hat zusammengerechnet 4489 Kilometer zurückgelegt. Auf Platz drei folgt die DLRG Meßstetten mit 4366 Kilometern. Kreisweit lagen die Meßstetter Sieger des TSV mit ihrem Teamergebnis auf Rang zehn. Die Meßstetter Radler hatten durch ihre Touren insgesamt rund fünf Tonnen CO2 eingespart.

In der Einzelwertung belegte Frank Weber von der DLRG Meßstetten mit 1753 geradelten Kilometern den ersten Platz – auch auf Kreisebene. In der Meßstetter Einzelwertung kamen Martin Sauter vom Team "Haus Bittenhalde" und Werner Bitzer vom TSV Meßstetten auf die Ränge zwei und drei. Bürgermeister Frank Schroft zeichnete bei der Abschlussveranstaltung die Teams und die Einzelsportler mit den besten Ergebnissen mit Urkunden aus; Gutscheine wurden unter allen Teilnehmern verlost.