Die neugierigen Kinder umringen die Polizistinnen. Foto: Yvonne Müller

Zwei Beamtinnen waren in der Geislinger Stadtbücherei zu Gast.

„Bei uns liest die Polizei“ war das diesjährige Angebot des Bücherei-Teams. Fast 40 Kinder kamen, um die Polizei zu sehen und zu hören.

Jasmin Schlaich und Marina Schweiger, zwei waschechte Polizistinnen, fuhren mit ihrem Einsatzfahrzeug im Schlosshof vor. Mit „Max und die Polizei“ brachten sie ein spannendes Buch mit. Darin gab es jede Menge Infos über Aufgaben, Ausrüstung und Fahrzeuge der Polizei und über das richtige Verhalten im Straßenverkehr.

Genau wie Max und Pauline in der Geschichte durften auch die Geislinger Kinder sich in den Streifenwagen setzen. Trotz kalten und windigen Wetters nahmen sie das Fahrzeug in Augenschein und schlüpften in echte Polizeiausrüstung. Die Kinder waren recht beeindruckt, dass Polizisten und Polizistinnen in einem potenziell gefährlichen Einsatz 20 Kilogramm zusätzlich zu ihrer normalen Uniform tragen.

20 Kilogramm Ausrüstung im Einsatz

Da stellte sich die Frage: Wie gehen die Polizistinnen denn unter die Dusche? Ziehen sie sich alles aus und was passiert solange mit der Waffe? Selbstverständlich wurde jede Frage beantwortet. Und sie erfuhren, was die „5W“ bei einem Notruf sind: Wo? Wer? Was? Wieviele? Warten!

Bestens unterhalten, informiert und beeindruckt verließen die Kinder leicht durchgefroren den Schlosshof und konnten zu Hause sicherlich viel erzählen.