Bei einem Einsatz am Stadtbahnhof ist am Samstag ein Polizist leicht verletzt worden. (Symbolfoto) Foto: Schillaci

Beamte lösen Trinkgelage aus. Mann wehrt sich heftig und schlägt Einsatzkraft Arm ins Gesicht.

Freudenstadt - Bei einem Einsatz am Stadtbahnhof ist am Samstag ein Polizist leicht verletzt worden.

Gegen 17 Uhr kontrollierten die Beamten eine Gruppe, die am Stadtbahnhof Alkohol trank. Wegen des Verstoßes gegen die Corona-Verordnung forderten die Beamten die Gruppe zum Gehen auf. Ein 25-Jähriger kam dem Platzverweis aber auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht nach, woraufhin die Einsatzkräfte den Mann vorläufig in Gewahrsam nahmen. Dagegen wehrte er sich heftig. Der Mann schlug einem Beamten mit dem Arm ins Gesicht, wodurch dieser leicht verletzt wurde.

Die Polizisten brachten den renitenten 25-Jährigen zunächst zum Polizeirevier. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von fast 1,5 Promille. Der Mann musste zur Blutentnahme ins Krankenhaus.

Nach Ende der polizeilichen Maßnahmen hatte sich der 25-Jährige soweit beruhigt, dass er entlassen werden konnte. Ihn erwartet nun  nter anderem eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: