Musikdirektor Ralf Vosseler leitet die Jugendkapelle mit Musikern aus Schiltach und Schenkenzell beim Spielen an. Foto: Harter

Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Schiltach lud jüngst zum Hören und Anfassen ihrer Instrumente bei einem Vorspiel- und Schnuppernachmittag ein. Auch die Jugendkapelle mit Spielern aus Schiltach und Schenkenzell trat auf.

Das Angebot die Jugendkapelle einmal ausgiebig kennen lernen zu können boten die Jugendleiter Alyah Brede, Annika Schwientek, Emma Sum und Bianca Weiß im Pfarrsaal Sankt Johannes der katholischen Kirche an.

Gekommen waren viele Jungmusiker mit Familienmitgliedern und Freunden. Vor Ort waren auch Helfer, Vertreter und der Dirigent der Stadt- und Feuerwehrkapelle sowie mehrere Musiklehrer. Weitere Besucher des Schnuppertags waren Kinder und Eltern, die sich für eine musikalische Ausbildung interessierten.

Die Veranstaltung begann mit der Begrüßung der Gäste durch Emma Sum, die sich mit Alyah Brede bei den verschiedenen Ansagen und Hinweisen abwechselte. Beide führten gekonnt durch das Programm des Nachmittags.

Konzert der Jugendkapelle

Der Auftakt war in diesem Jahr der Jugendkapelle Schiltach/Schenkenzell unter der musikalischen Leitung von Musikdirektor Ralf Vosseler vorbehalten. Die gemeinsame Jugendkapelle spielt seit 2022 zusammen und dieser Auftritt war mit sechs Musikstücken und einer durch starken Applaus geforderten Zugabe schon ein kleines Konzert, welches bei den Zuhörern sehr gut ankam.

Danach begann das Vorspielen von Musikschülern, bei dem Till Haas und Tim Reutter mit jeweils zwei Musikstücken ihr Können auf der Trompete zeigten.

Es ging weiter mit den musikalischen Vorträgen der zwei Klarinetten Duos mit Mia-Sophie Weiß und Melina Benz sowie Lydia und Melina Benz.

Am Ende des ersten Programmteils erhielten Till Haas und Tim Reutter von der Jugendleitung die Urkunden und ein kleines Präsent für die erfolgreiche Teilnahme am Juniorabzeichen.

Die beiden Trompetenschüler hatten an diesem Veranstaltungstag die zugehörige Prüfung, die von der Stadt- und Feuerwehrkapelle als Verein durchgeführt und abgenommen wurde, bestanden.

In der folgenden Pause konnten Kinder, Jugendliche und Eltern verschiedene Instrumente kennenlernen. Auf der Bühne waren Jugendleitung, Dirigent und Musiker der Kapelle parat um Fragen zu Instrumenten und Ausbildung zu beantworten und beim Ausprobieren der ausgestellten Musikinstrumente zu helfen.

Schlagzeug und Xylofon

In dieser Pause, aber auch darüber hinaus bestand für die Besucher eine Bewirtung mit Kaffee, Kuchen und Getränken.

Den zweiten Programmteil dominierten Schüler am Schlagzeug. Außerdem gab es einen Vortrag von Finn Esslinger und Georg King. Für musikalische Abwechslung sorgten dann Leo Haas und Niklas Götz, die zusätzlich auch je einen Musiktitel am Xylofon vortrugen und zum Abschluss wussten Finn Esslinger, Georg King und Leo Haas mit einer „Body Percussion“ zu überzeugen, die sie zusammen mit Musiklehrer Marton Sipos präsentierten.

Neben dem neuen Flyer, der zusammen mit dem Musikverein Schenkenzell erstellt wurde, lag auch ein Programmauszug zum Jugendfestival am 11. Mai aus.

Es ist Teil der Feier des 150-jährigen Bestehens der Stadt- und Feuerwehrkapelle Schiltach im Mai 2024, auf welches Alyah Brede in ihrem Schlusswort noch hinwies.

Weitere Informationen

Der Ausbildungsflyer kann jederzeit angefordert werden. Auch nachträglich zur Veranstaltung besteht jederzeit die Möglichkeit die Kapelle oder die Jugendleiterinnen zur Ausbildung anzusprechen, teilte Schriftführer Egon Harter in einer Mitteilung mit.

Viele Informationen seien auch auf der Internetseite des Vereins unter www.stadtkapelle-schiltach.de verfügbar.