Steffen Welte (von links) hat Hermann Welte gewürdigt. Dieser hat sich viele Jahre lang für den SV Erlaheim engagiert. Verabschiedet wurde auch Beisitzer Steffen Walter. Rechts der stellvertretende Vorsitzende Steffen Holderied.Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Versammlung: Vorsitzender des Sportvereins Erlaheim würdigt sein Engagement als Kassierer

Geislingen-Erlaheim. Corona hat nicht nur das Vereinsgeschehen beim SV Erlaheim bestimmt. Die Pandemie hat auch die Berichte bei der Hauptversammlung für 2019 und 2020 geprägt.

Wie der Vorsitzende Steffen Welte und die Abteilungsleiter festhielten, war der Spiel- und Trainingsbetrieb über viele Monate eingeschränkt oder musste teilweise ganz eingestellt werden. Geplante Feste und Veranstaltungen wurden ersatzlos gestrichen. Dies habe dazu geführt, dass der Kassenbericht aufgrund der fehlenden Einnahmen nicht positiv ausfiel.

Erfreulich hingegen waren die Nachrichten aus der Abteilung Fußball Aktive. Aufgrund der neuen Spielgemeinschaft mit dem SV Gruol sei es möglich, in der neuen Saison zwei Herrenmannschaften zu melden, die in der Bezirks- und Kreisliga antreten. Positiv sei auch, dass die beiden Abteilungen BodyFIT und Eltern-Kind-Turnen mit überarbeiteten und neuen Angeboten einen deutlichen Zulauf verzeichneten. Anschließend erfolge die Entlastung.

Dank für die Arbeit

Aus dem Vorstand wurden Beisitzer Steffen Walter und Hermann Welte verabschiedet. Letzterer war mehr als 40 Jahre lang Kassierer und leistete stets ausgezeichnete Arbeit, wie Steffen Welte betonte, der auch dessen weitere zahlreichen Funktionen nochmals herausstellte. Der Vorsitzende bedankte sich im Namen des gesamten Vereins für Hermann Weltes jahrzehntelange Arbeit.

Die restlichen Mitglieder des Vorstands sowie die Abteilungsleiter stellten sich erneut zur Wahl und wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.