Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Züge drehen auf 333 Quadratmetern ihre Runden

Von
Im Betriebswerk der riesigen Märklin-Anlage der Modellbahn-Crew warten die Loks auf ihren Einsatz.  Foto: Hermann Foto: Schwarzwälder Bote

St. Georgen. Am Ostersonntag, 21. April, präsentieren die Modelleisenbahnfreunde im Forum am Bahnhof in St. Georgen auf zwei Ebenen ihre zahlreichen  Schmuckstücke. Zu sehen ist die Ausstellung zwischen 10 und 18 Uhr.

Im Erdgeschoss drehen auf der 333 Quadratmeter großen US-Anlage nach amerikanischem Vorbild schwere, schier endlos lange Züge im Maßstab 1:29 ihre Runden.

Auch die nach deutschem Vorbild gestaltete Anlage im Maßstab 1:32 von Stefan Schonhardt in der Königsklasse der Modelleisenbahnen dürfte wieder viele Interessenten anlocken, bekommt man in dieser Größe doch selten derart fein detaillierte Modelle zu Gesicht.

Auch akustisch können die großen Bahnen etwas bieten. Ob der Klang der typischen amerikanischen Lokhörner oder das Zischen gewaltiger Dampfloks zu hören ist – die Illusion ist fast perfekt. Wer genau hinhört, kann sogar die Anweisungen des Lokführers an den Heizer wahrnehmen.

Eine Besonderheit dürften für die Freunde des "American Style" die Automobile im Maßstab 1:1 aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten darstellen.

Märklin-Anlage wird mit einem mobilen Kran auf das Dach gehoben

Im Obergeschoss lassen die Anlagen der Modellbahn-Crew  die Herzen der Besucher höher schlagen. Mittelpunkt ist die Märklin-Anlage aus Tübingen, die im vergangenen Herbst dank großzügiger Sponsoren aus dem Stadtzentrum von Tübingen in das Obergeschoss des FAB gehievt werden konnte.

Hierzu bedurfte es eines mobilen Krans, der die 1,3 Tonnen schwere Modelleisenbahnanlage vom Sattelschlepper auf das Dach der ehemaligen Staiger-Uhrenfabrik hob. Hier wurde sie auf Rollen zum gegenwärtigen Stellplatz geschoben. Auf einer Fläche von 11,5 Meter Länge und 2,8 Meter Breite rollen bis zu 20 Züge, die im Untergrund auf einem 16-gleisigen Schattenbahnhof auf ihren Einsatz warten.

Auch Ausstellung über Metallbaukasten ist zu sehen

120 Meter Länge misst der Gleisstrang auf dieser computergesteuerten Modellbahnanlage. Ob bewegte Straßenwalze oder kleine Kraftfahrzeuge, ob Gärtnerei oder Gleitschirmfliegermissgeschick, der Detaillierungsgrad dieser Anlage bringt Besucher zum Staunen.

Daneben zeigt die Modellbahn-Crew aber auch ihre selbst gestalteten Anlagen sowie eine Metallbaukastenausstellung und zahlreiche Modelllastwagen der Minitrucker-Vereinigung.

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.