Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Vier weitere starke Partner besiegeln Kooperation

Von
Michael Rieger (Bürgermeister St. Georgen, von links), Christian Wörpel (Bürgermeister Schönwald), Thorsten Rudolph (Geschäftsführer Hochschwarzwald Tourismus GmbH), Lena Fenner (Geschäftsführerin Ferienland im Schwarzwald GmbH), Josef Herdner (Bürgermeister Furtwangen) und Jörg Frey (Bürgermeister Schonach) besiegeln die Kooperation. Foto: Ferienland Foto: Schwarzwälder Bote

St. Georgen/Furtwangen/Schonach/Schönwald. Kooperation besiegelt: Vier weitere Gemeinden schließen sich der Hochschwarzwald Tourismus GmbH an: Die vier Gemeinden Furtwangen, Schonach, Schönwald und St. Georgen zählen ab dem 1. Januar 2021 zur Hochschwarzwald Tourismus GmbH.

Die Bürgermeister der vier Gemeinden unterzeichneten am Freitag den Kooperationsvertrag mit der Hochschwarzwald Tourismus GmbH. Damit erweitern die vier Orte, die derzeit als Ferienland im Schwarzwald GmbH zusammengeschlossen sind, das Gebiet der zentralen Tourismus- und Marketingorganisation auf 21 Mitgliedsgemeinden.

Die Gesellschafterversammlung der Hochschwarzwald Tourismus GmbH hatte bereits im Dezember 2019 mit deutlicher Mehrheit für den Beitritt der Gemeinden gestimmt. Ein offizieller Aufnahmeantrag und einhellige Entscheidungen in Furtwangen, Schonach, Schönwald und St. Georgen waren dem vorausgegangen. Thorsten Rudolph, Geschäftsführer der Hochschwarzwald Tourismus GmbH: "Wir freuen uns sehr, dass der Hochschwarzwald ab 2021 gleich vier neue und starke Kooperationspartner hinzugewinnt. Vom touristischen Potenzial sind wir überzeugt, und ich bin auch sicher, dass alle Seiten von dieser Zusammenarbeit profitieren werden. Der Integrationsprozess ist bereits voll im Gange, wir kommen sehr gut voran."

Furtwangens Bürgermeister Josef Herdner sagte: " Ich bin davon überzeugt, dass wir für unsere Ferienregion einen Schub erhalten und sehr gut zusammenarbeiten werden."

Ins gleiche Horn stieß der Schonacher Bürgermeister Jörg Frey: "Ich bin überzeugt, dass das Ferienland sowohl menschlich als auch von der Region absolut zum Hochschwarzwald passt. Unser Ziel ist es, weiterhin die Übernachtungszahlen im Schwarzwald zu erhöhen und gemeinsam vor allem auch die Gäste aus nah und fern zufrieden zu stellen." Christian Wörpel, Bürgermeister von Schönwald ergänzt: "Mit den Synergien, welche in dem nun größeren Tourismusverbund möglich sind, und einer damit auch verbundenen höheren Schlagkraft im touristischen Wettbewerb, wird der Tourismus künftig noch professioneller nach vorne gebracht werden können. Gerade jetzt nach den massiven Einbrüchen durch die Corona-Pandemie kommt es darauf an, dass sich die Tourismusbranche schnell erholt und wieder Fahrt aufnimmt. In einem solchen starken Verbund lässt sich sicher gemeinsam noch besser auf Veränderungen und Herausforderungen reagieren, um in eine positive touristische Zukunft zu blicken." Und Michael Rieger, Stadtoberhaupt von St. Georgen sagte: "Die HTG genießt einen ausgezeichneten Ruf und wird durch ihre Innovationskraft, Größe und Erfahrung sicher nahtlos das fortsetzen und ausbauen, was das Ferienland aufgebaut hat. Ich wünsche das unseren Mitgliedern ganz besonders. Der HTG natürlich den bestmöglichen Erfolg."

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.