Foto: Bartler-Team

Auf dem Marktplatz gibt es neben Speisen und Getränken auch Handarbeiten. Stimmungsvolle Dekoration.

St. Georgen - Eine bunte Vielfalt an kulinarischen Köstlichkeiten und Handwerklichem bot der Weihnachtsmarkt. Wie von den Veranstaltern versprochen waren vor allem Kindergärten, Schulen, Vereine und Privatleute vertreten.

Zu entdecken gab es viel. Kulinarisch wurden fast alle Geschmäcker bedient. Nicht fehlen durfte Süßes, wie Gebäck beim Kindergarten Seebauernhöhe, Linzer Torte und Löwenzahnhonig bei Familie Kühnel oder "Weihnachtswaffeln am Stiel" bei Bäckerei Hallerbeck. Die Jugendfeuerwehr bot "Notrufbananen" und Schokofrüchte an, handgefertigte Pralinen "Sarah‘s Tortenmanufaktur", Gelee aus Äpfeln des eigenen Gartens der Kindergarten "Schatzinsel". Bei Axel Heinzmann gab es Getränke aus fair gehandeltem Bio-Kaffee.

Wer es gesünder mochte konnte bei Kirsten Heinzmann Brennnesselsamen erwerben. Mit Honig und Produkten aus Bienenwachs zeigte sich der Imkerverein. Bei "Honigfahrrad" gab es zudem Bienenwachstücher als Alternative zu Plastik- und Alufolien zum Frischhalten von Lebensmitteln.

Wer es deftiger mochte, konnte sich zum Beispiel bei Erika Obergfell aus Brigach an Schwarzwälder Speck und Holzofenbrot laben oder an Salami im Weihnachtsdarm bei der Metzgerei Rieckmann. Raclettebrot bot der Leihwieserhof an.

Alkoholisches gab es in vielen Varianten. Die Europäischen Freunde hatten Glühwein mit "Montepulciano d‘Abruzzo" im Angebot, Liköre die Brennerei Kiefer. Punsch gab es bei Weiher- und Nesthexen, wo besonders der "Heiße-Schwestern- Punsch" gut ankam.

"Schwarzwälder Kirschfeuer" bot das "Weinlädele" an, das nicht nur zum 15. Mal am Markt war sondern auch vor ebensovielen Jahren gegründet wurde. Genausolang dabei ist Carola Erchinger, die unter anderem Vesperdosen mit Bratwurst, Senf und Schnaps im Angebot hatte.

Auch Handwerkliches war dabei. Zum Beispiel Weihnachtskränze und Leseknochen bei Heike Kitiratschky, Tiffany-Glas und Babysöckchen bei Gertrud Fleig aus Eschbronn-Mariazell oder bei Familie Grimm Einlegesohlen und Schals aus Alpakawolle.

Andernorts gab es Holzarbeiten, wie als Schaukelpferde, Schlüsselkästen und Kerzenhalter bei Anton Pfaff aus Tennenbronn. Ein anderer Stand hatte Weihnachtswichtel im Programm. Bei "Schwarzwälder Naturseife" gab es unter anderem "Zahnputzseife". Der Geschichtsverein war zwar nicht am Markt selbst, lud aber in seine Räumlichkeiten zum Schmökern ein.

Erstmals dabei war die "Ü30-Männergymnastik" des Turnvereins, die Orangensaft und -punsch anbot und die Einnahmen für eine Delfintherapie für Alessio spenden will.

Futterglocken hatte die Kindergruppe des Tierschutzvereins gebastelt. Das Kreistierheim Donaueschingen stellte Tiere vor, die ein Zuhause suchen und lud zu "Weihnachten für Tiere" am 21. Dezember ein.

Wie immer sehr beliebt war das Karussell bei kleinen Gästen. Die Stadtmusik unterhielt Besucher mit Adventsliedern und auch der Nikolaus stattete einen Besuch ab und für abends war eine Feuershow geplant.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: