Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Spaß mit Gastromobil

Von
Einen Einblick in die Berufe in der Hotellerie und Gastronomie gibt das Gastromobil, das in Schulen in St. Georgen und Furtwangen Station macht. Foto: © davit85 – adobe.stock.com Foto: Schwarzwälder Bote

St. Georgen/Furtwangen. Mit dem Gastromobil kommt der Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) im Rahmen der Nachwuchskampagne "Wir Gastfreunde" am Montag, 24. Juni, von 9.30 bis 11 Uhr in die Robert-Gerwig-Schule in der Schulstraße 1 in St. Georgen und am Dienstag, 25. Juni, von 10 bis 13 Uhr in die Werkrealschule am Ilben in der Ilbenstraße 10 in Furtwangen zu Besuch.

Der Verband legt die Nachwuchskampagne neu auf und besucht mit dem Gastromobil Schulen und Ausbildungsmessen in Baden-Württemberg. "Wir Gastfreunde" ist zur Nachwuchs- und Fachkräftesicherung im Gastgewerbe gedacht. Mit frischen Ideen und neuen Inhalten wirbt die Branche um Nachwuchs. Möglich wird dies durch eine Förderung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Im Fokus stehen Schüler aller Schularten, die sich beruflich orientieren. Daneben sind Module für Eltern geplant.

Herzstück ist das Gastromo bil, das nun ins Rollen kommt. In dem ausgebauten Bus werden Berufe und Branche erlebbar. Es gibt Informationen über Berufs- und Karrierechancen im Hotel- und Gaststättengewerbe. Schüler lernen spielerisch und mit Spaßfaktor die Berufe kennen und erfahren, welche Betriebe freie Ausbildungsplätze anbieten.

Multimedia-Elemente wie der Gastrosurfer ermöglichen eine Annäherung an die Branche: So erleben Schüler eine virtuelle Fahrt durch die Welt der Hotellerie und Gastronomie oder reisen von Hotel zu Hotel. Bei der ersten Auflage der Nachwuchskampagne von 2016 bis 2019 informierten sich mehr als 9000 junge Leute. "Dass der Rückgang der Ausbildungszahlen zwar nicht gestoppt, aber deutlich abgebremst werden konnte, zeigt, dass unsere gemeinsamen Anstrengungen wirken", erklärt Martin Bosch, Vorsitzender der Dehoga-Fachgruppe Berufsbildung, die für die Konzeption der Kampagne verantwortlich ist. "Die Neuauflage von ›Wir Gastfreunde‹ motiviert uns, weiter gegen den Fachkräftemangel vorzugehen und die Qualität der Aus bildung weiter zu verbessern."

Weitere Informationen: www.wir-gastfreunde.de

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.