Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Schäden an der Groppertalstraße werden behoben

Von
Im Zuge der Sanierung der Groppertalstraße wird auch die Brigachbrücke erneuert. Foto: Hilbertz Foto: Schwarzwälder Bote

St. Georgen-Stockburg. Die Groppertalstraße, die auch durch Stockburg führt, wird ab Montag, 27. Mai, saniert. Das Straßenbauamt des Schwarzwald-Baar-Kreises erneuert den Belag der Kreisstraße K 5715 und saniert dabei auch die Brigachbrücke in Stockburg.

Die Arbeiten werden in zwei Abschnitten ausgeführt. Dabei müssen einzelne Streckenabschnitte für den Verkehr gesperrt werden, informiert das Landratsamt. Bei beiden Bauabschnitten wird der Verkehr örtlich umgeleitet. Der Fahrbahnbelag wird vom Kirnacher Bahnhof bis zum Steinbruch im ersten Bauabschnitt erneuert. Die Bauzeit dauert voraussichtlich von Montag, 27. Mai, bis Anfang August, erklärt die Kreisbehörde den Zeitplan. "Für den Verkehr wird die Groppertalstraße vom Kirnacher Bahnhof kommend bis zum Steinbruch komplett gesperrt", heißt es in der Pressemitteilung des Landratsamtes weiter. "Die Anlieger im Bereich Stockburg müssen von der B 33 Schoren zufahren."

Beim zweiten Bauabschnitt werde die Brigachbrücke beim Abzweig Stockwald saniert und der Fahrbahnbelag von der Brücke bis zum Bahnübergang im Bereich Schoren erneuert. Die Bauzeit erstrecke sich voraussichtlich von Anfang August bis Mitte November. Für den Verkehr erfolge die Zufahrt über die neue Fahrbahn des ersten Bauabschnittes. Der Steinbruch werde über den Wirtschaftsweg von Mönchweiler kommend erreichbar sein.

"Grundsätzlich soll es möglich sein, dass Anlieger ihr Anwesen mit ihrem Fahrzeug erreichen", betont das Landratsamt. Bei einzelnen Bauarbeiten werde dies aber nicht möglich sein. Insbesondere, wenn der neue Fahrbahnbelag eingebaut und die Querdohlen erneuert würden, sei die Straße nicht befahrbar. Bei der Baumaßnahme werde auch die Straßenentwässerung teilweise erneuert. Quer- und Längsdolen würden ausgetauscht. Die bestehenden Schutzplanken würden auf den neusten Stand der Technik gebracht. Bestehende Ausweichbuchten würden erneuert und zusätzlich neue Ausweichbuchten angeordnet.

"Die Straßenbaumaßnahme in Form einer Fahrbahndeckenerneuerung ist aufgrund von Fahrbahnschäden notwendig geworden", informiert Kristina Diffring, Pressesprecherin des Landratsamtes, über die Gründe der Sanierung.

Die Kosten für den ersten Bauabschnitt "Bahnhof Unterkirnach bis zum Steinbruch Groppertal" belaufen sich auf circa 580 000 Euro, so Diffring. Die Kosten für den zweiten Bauabschnitt "Steinbruch bis Schoren" würden voraussichtlich bei rund 420  000 Euro liegen.

Bereits im Vorfeld der Maßnahme seien Breitbandverlegungen durch die Anliegergemeinschaft in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar erfolgt.

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.