Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Rewe-Markt will weiter wachsen

Von
Rewe will sich erweitern. Doch damit der Supermarkt wachsen kann, müssen einige Auflagen erfüllt werden. Foto: Klossek

St. Georgen - Ungeklärte Sachverhalte führten im Oktober 2018 dazu, dass der Technische Ausschuss eine Voranfrage von Rewe ablehnte. Nun landete die geplante Erweiterung erneut auf der Tagesordnung – und diesmal wurde einstimmig das Einvernehmen erteilt.

Nahezu eine Punktlandung verspricht Rewe der Stadtverwaltung bezüglich eines geplanten Anbaus an den bestehenden Markt in der Industriestraße. Die vorgeschrieben Richtwerte, die für den Getränkemarkt bei 350 Quadratmetern und beim Hauptverkaufsraum bei 1200 Quadratmetern liegen, sollen nicht überschritten werden.

Wie groß der Rewe-Markt nach dem Umbau sein wird, stand im Oktober vergangenen Jahres, als eine Voranfrage im Technischen Ausschuss landete, noch in den Sternen. Lediglich die Zahlen der reinen Erweiterungsfläche waren mit dem Antrag eingegangen. Dem Gremium waren die Angaben zu ungenau, es erteilte dem Vorhaben bei einer Enthaltung vorerst eine Absage.

Neben der Größe soll nun auch ein weiterer fraglicher Punkt geklärt sein: das Leitungsrecht. Denn durch die Erweiterung würde ein auf dem Grundstück verlaufender Kanal komplett überbaut. Ein Kompromiss sieht nun die Verlegung eines Rohres parallel zur bestehenden Abwasserleitung vor.

Zu guter Letzt wurde mit dem Amt für Umwelt, Wasser und Bodenschutz eine Maßnahme vereinbart, um die Überbauung des Gewässerrandstreifens auszugleichen. Der Bauherr sieht sich nun in der Pflicht, auf eigene Rechnung den Knöterich, der entlang der Brigachböschung wächst, zu entsorgen und Weidenspreitlagen zu legen.

Unter den gegebenen Voraussetzungen steht der Erweiterung des Rewe-Marktes auch aus Sicht des Gremiums nichts mehr im Weg.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.