Kevin Weißert mit der Fräsmaschine, die am PC angeschlossen ist. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder-Bote

Neugeborene: Eltern wählen im Vorfeld Bäume oder Büsche aus

St. Georgen (dvs). Bäumchenausgabe für die jüngsten Einwohner der Bergstadt ist am Samstag, 16. April, zwischen 9 und 11 Uhr.

Obst- und Gartenbauverein übernimmt Ausgabe

Die Neugeborenen aus dem Jahr 2015 erhalten auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Bäumchen. Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins werden die von der Stadtverwaltung gestifteten Bäumchen in bewährter Weise mit Tipps zur Pflege und Pflanzung ausgegeben. Zum zweiten Mal werden die Pflanzen im Foyer beziehungsweise Eingangsbereich des Rathauses in der Hauptstraße 9 ausgegeben. Der zentrale Standort hat sich im vergangenen Jahr bestens bewährt, so die Organisatoren.

Blutjohannisbeere, Holunder, Flieder und Traubenkirsche standen den Eltern zur Wahl. Dies war für manche nicht immer ganz so einfach. Gut die Hälfte der frischgebackenen Eltern nahmen das Angebot wahr und bestellten sich ein Bäumchen für ihren Nachwuchs.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6b der Robert-Gerwig-Werkrealschule fertigten unter Anleitung des Techniklehrers Jochen Mürdter zudem kleine Schildchen mit computergesteuerten Maschinen an.

Auf Schild Name und Geburtsdatum ein­gefräst

Auf diesen sind Name und Geburtsdatum des jeweiligen Kindes ein­gefräst. Der Schüler Kevin Weißert war für dieses Projekt federführend verantwortlich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: