Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Neue Spielzeit beginnt

Von

St. Georgen. Wenig Pause gönnten sich die Ensemblemitglieder des Gelegenheitstheaters unter der Leitung von Verena Müller-Möck, denn sie probten quasi durchgehend für die nun kurz vor der Aufführung stehende Serie der Krimikomödie "Fifty Fifty" von Evelyn Reben, die am Freitag, 14. September, um 20 Uhr Premiere feiert und somit die neue Spielzeit des Theater im Deutschen Haus in St. Georgen eröffnet – wie immer mit einer kleinen Premierenparty im Anschluss an die erste Aufführung.

Die Geschichte: Patricia, eine wohlhabende alte Dame, deren Mann vor Jahren bei einem mysteriösen Unfall ums Leben kam, ist tot. Tief betroffen finden sich die Trauernden in der Villa der Verstorbenen ein, um zu erfahren, dass sie ihre Erbschaft erst dann antreten können, wenn jeder Einzelne die testamentarisch hinterlassenen Bedingungen erfüllt hat. So lange verwalten und genießen sie Wilma und Ricarda, die langjährigen Hausdamen Patricias – und zwar jeweils fifty-fifty. Erst nach deren Ableben werden die Bedingungen hinfällig.

Es spielen Karin Binkert-Hörmann, Cornelia Burkart, Susanne Dilger, Christian Lewedei und Jörg Kluge. Regie führt Verena Müller-Möck.

Die Krimikomödie ist zudem am 15., 21. , 22. , 28. und 29. September zu sehen. Der Eintritt kostet zwölf Euro, Schüler zahlen zehn Euro. Der Kartenvorverkauf bei Natur- und Feinkost Hoppe, Gerwigstraße 18, hat bereits begonnen. Reservierungen für die Abendkasse sind gegen Vorkasse möglich.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading