Die fast 12 Meter lange Hl-Anlage fasziniert mit unzähligen Details. Fotos: Hübner Foto: Schwarzwälder Bote

Forum am Bahnhof: Groß und Klein von Anlagen und Oldtimern begeistert

St. Georgen. Beeindruckend Wie immer war am Ostersonntag die Modelleisenbahn-Show im Forum Am Bahnhof (FaB).

Ein Anziehungspunkt waren die passend zu verschiedenen Epochen eingerichteten Zimmer, Modelle von Zirkuszelten und kleinere Eisenbahnen. Dazu gab es eine Mignon-Rollbahn, die sich fast wie von Zauberhand auf einer abschüssigen Bahn hin und her bewegte.

Fasziniert waren die Besucher aber vor allem von der 330 Quadratmeter großen "Spur G", auf der 20 Züge in US-amerikanischen Landschaften ihre Runden drehten. Dabei übernimmt ein Computer die Organisation des Schienenverkehrs, ein Mensch muss nur im Notfall eingreifen. Die Anlage an sich ist zwar in ihrer Fläche nicht gewachsen, das Team ist aber ständig dabei, neue Details in den dargestellten Landschaften zu ergänzen, erklärte Hansjürgen Götz vom FaB.

Obwohl es eigentlich um Eisenbahnen ging, konnten sich Besucher auch über einige Oldtimer freuen. Ein besonderer Anblick waren dabei zwei US-amerikanische Polizeiautos. Ebenso beeindruckt waren die Gäste von der H0-Spur im Obergeschoss. Die gut 1,5 Tonnen schwere Anlage bietet auf einer Fläche von 11,5 auf 2,8 Metern Platz für mehr als zehn Züge, die Steuerung geschieht ebenfalls digital über Software, die von den Ehrenamtlichen des FaBs stetig optimiert wird.

Es gibt viel zu entdecken

Auf sämtlichen Anlagen gab es für Groß und Klein viel zu entdecken und die Unzahl dargestellter Alltagsszenen ließ erahnen, wie viele Stunden die Ehrenamtlichen wieder einmal in den Aufbau der Modelleisenbahnen gesteckt hatten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: