Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Mathis Färber läuft im Biathlon allen davon

Von
Gleich drei Schwarzwälder belegen die ersten Podestplätze beim Deutschen-Schüler-Cup: Mathis Färber (von links) Diogo Martins und Fabian Kaskel. Foto: Färber Foto: Schwarzwälder Bote

Eine erfolgreiche Wintersaison liegt hinter den nordischen Skisportlern des SV St. Georgen. Die Sportler aus der Nachwuchsschmiede um Rolf Kopps machten wieder weit über die regionalen Grenzen von sich reden.

St. Georgen. Dennoch ist die lange Liste des Erfolgs damit nicht zu Ende. Zumindest nicht aus der Sicht der Stadt St. Georgen. Mathis Färber ist ein junger Biathlet aus St. Georgen, der jedoch seit seinem neunten Lebensjahr für den SC Schönwald und dessen Biatholon-Abteilung an den Start geht.

Seine bisher größten Erfolge feierte er in diesem Winter: Die Deutsche Vizemeisterschaft im Rahmen des Deutschen Schüler-Cups (DSC), einer Rennserie aus acht Wettbewerben an den großen deutschen Biathlon Metropolen. Außerdem gewann er die Gesamtwertung der Landes-Ski-Verbände Baden-Württemberg.

Auch innerhalb eines wehrhaften Teams präsentierte er sich mit vier weiteren Jungen für das Thomas-Strittmatter-Gymnasium beim Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia. Das Team schaffte es bis ins Bundesfinale in Schonach.

Vor heimischem Publikum belegten sie bei eisigen Temperaturen den siebten Rang, den Sportlern aus den dominierenden Skiinternaten aus Sachsen, Thüringen und Bayern dicht auf den Fersen. Damit verteidigten sie auch ihren Platz als bestes Team aus Baden-Württemberg.

Dass dieser Winter so erfolgreich verlief, war nicht nur der guten Schneelage geschuldet. Färber trainiert mehrmals wöchentlich und nimmt dabei weite Fahrtwege bis zum Notschrei am Schauinsland bei Freiburg in Kauf, um sich an den besten seiner Altersklasse orientieren zu können. Zu Hause am Schießstand in Schönwald gilt es dann, die Technik am Luftgewehr weiter zu verbessern. Um die Motivation hochzuhalten, steht ihm die Landestrainerin der Schüler, Ina Metzner aus Furtwangen, und das Trainerteam aus Schönwald um Günter Faller bei.

Immer wieder auf Verständnis angewiesen sind die jungen Leistungssportler auch bei ihrem Schulleiter Ralf Heinrich und den Lehrern des Thomas-Strittmatter-Gymnasiums, die gerade zur Hochsaison so manches Auge zudrücken müssen, um der Bitte der Landesverbände für Freistellungen zu den Rennwochenenden mit langen Anfahrtswegen nachzukommen.

Trotz aller Erfolge in der Vergangenheit, blickt Färber auch etwas wehmütig zurück. Denn mit der nun abgeschlossenen Saison endet auch die Laufbahn von Färber in der Schülerklasse. Nun warten neue Herausforderungen auf ihn. Der junge St. Georgener wechselt nun in die Jugendklasse, läuft und schießt ab sofort unter Verantwortung des Landestrainers Steffen Hauswald in Schönwald. Damit nimmt auch automatisch der Trainingsaufwand zu.

Mathis Färber sieht es gelassen und freut sich jetzt schon auf sein erstes Training mit seinen neuen Sportkollegen und mit einer neuen Disziplin, dem Kleinkaliberschießen auf die 50 Meter entfernten Scheiben. "Wie bei den Profis", meint er und grinst.

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.