Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen "Leben Sie noch oder erben wir schon?"

Von
Die Proben der Theater AG laufen auf Hochtouren. Foto: Scholz Foto: Schwarzwälder Bote

St. Georgen. Die Theater AG des Thomas- Strittmatter-Gymnasiums (TSG) zeigt "Leben Sie noch oder erben wir schon?". Das Ensemble präsentiert die mörderische Komödie in zehn Klischees.

Das Ensemble der Oberstufe des TSG, erstmals unter der Leitung von Claudia Hummel und Stephanie Salvamoser, steht in den Endproben zur Theaterproduktion.

Gezeigt wird am Samstag, 30. Juni, sowie Sonntag, 1. Juli, jeweils um 20 Uhr das Stück "Leben Sie noch oder erben wir schon?", eine mörderische Komödie in zehn Klischees von Barbara Peters.

Der ältliche bayerische Landadel Horst lädt die Familie zu seiner Verlobung mit der jungen Französin Chantal ein. Unter den Gästen befinden sich die Emanze, die graue Maus, die Professorin mit frecher Tochter, der Barbesitzer, der Trunkenbold mit arroganter Frau und verzogenen Töchtern sowie der Transvestit. Alle wollen Horst beerben, jedoch schlagen die geplanten Mordversuche fehl. Polizist Hugo und Manni der Zauberer machen das Chaos komplett.

Es spielen Miriam Biebel, Noemi Sommer, Sarah Aberle, Xenia Lerich, Luca Theise, Lisa Hils, Melina Haas, Svenja Epple, Sara Raimondo, Birte Scholz, Piotr Lachendro und Yannick Schaedler.

Karten sind im Vorverkauf sowohl bei Natur- und Feinkost Hoppe, über die Homepage des Theater im Deutschen Haus oder auch bei den Mitgliedern des Ensembles für sieben Euro (Schüler zahlen fünf Euro) erhältlich.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading