Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Künstler der Region

Von
Im Forum am Bahnhof in St. Georgen gibt es Oldtimer, aber auch viel Platz für Kunst. Foto: FAB Foto: Schwarzwälder Bote

St. Georgen. Am Internationalen Museumstag am 13. Mai präsentiert das Forum am Bahnhof (FAB) seine fünfte Kunstausstellung. In den drei Kunsthallen ist um 11 Uhr die Vernissage mit Künstlern aus der Region: Didi Azabo, Sonja Binde, Natasza Deddner, Karin Hengstler, Wolfgang Krause, Christoph Lamp, Bernhard Läufer, Imke Lücker, Renate Lücker, Norbert Schmitt, Klaus Steinebrunner. Die Laudatio hält Natasza Deddner. halten. Das FAB-Team freut sich über alle kunstinteressierte Gäste.

Das gesamte Museums ist an diesem Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet: Bei freiem Eintritt können alle Bereiche: Oldtimer, Traktoren, Staiger-Uhren-Ausstellung, Eisenbahnabteilungen und Kunsthallen besucht werden. Das FAB-Team sorgt für das leibliche Wohl, unter anderem mit einer reichhaltigen Kuchentheke.

St. Georgen (dvs). Die Bergstadt- Museen zeigen ihre Vielfalt am Internationaler Museumstag am 13. Mai. Mit unterschiedlichen Aktionen und spannenden Programmpunkten laden sie ein. Der Eintritt ist in allen teilnehmenden Museen an diesem Tag frei.

Anlässlich des Internationalen Museumstages lädt das Deutsche Phonomuseum zudem am Vorabend, Samstag, 12. Mai, von 18 bis 22 Uhr zu einem Musik- und Tanzabend ein. Bei Musik der 1920er bis 1960er Jahre vom Grammophon und Plattenteller darf das Tanzbein geschwungen werden. Musik- und Tanzbegeisterte sind herzlich willkommen. Die Bewirtung übernimmt der Verkehrsverein St. Georgen, der Eintritt ist frei.

Das Deutsche Phonomuseum selbst hat am Museumstag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Besucher dürfen sich um 14.30 Uhr auf eine Führung durch das Museum mit Vorführungen der historischen Grammophone, Schallplattenspieler und Musikboxen freuen. Kinder haben die Möglichkeit, ein Grammophon aus Papier zu basteln.

Auch das Heimatmuseum Schwarzes Tor hat zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet und lädt zu Führungen durch das historische Bauernhaus ein. Junge Museumsbesucher dürfen mit einem Kinderweb­stuhl arbeiten. Sie werden an eine alte Handwerkskunst, der Weberei, mit einem speziellen Webstuhl für Kinder herangeführt. Gerd Keller und Susanne Reck-Sonntag erklären die Tätigkeiten mit dem Webstuhl.

Dies ist gleichzeitg der Anfang einer neuen Aktivität, die an junge Museumsbesucher gerichtet ist. Es sind zukünftig ein bis zwei spezielle "Kindertage" pro Jahr im Heimatmuseum geplant.

Alle Interessierten sind zudem ins Hermann-Papst-Museum eingeladen. Von 12 bis 17 Uhr sind Einblicke in das Leben und Werk des Erfinders und Unternehmers Hermann Papst möglich.

Weitere Informationen: www.st-georgen.de/Museen

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.