Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Hallenbad bereitet erneut Probleme

Von
Foto: galitskaya – stock.adobe.com

St. Georgen - Im September 2018 wurde das Kinderbecken im Hallenbad wegen Undichtigkeiten gesperrt, erst dieses Jahr wurde es wieder freigegeben. Nun gibt es erneut Probleme im Hallenbad – diesmal an den Wänden. Die Ursache ist noch unklar. Mehr lesen Sie in unserem  (Schwabo plus)-Artikel.

Erneutes Ärgernis im St. Georgener Hallenbad: Nachdem das undichte Kinderbecken vergangenes sowie dieses Jahr monatelang nicht genutzt werden konnte, löst sich nun der Putz von den Wänden.

Risse in Dachnähe

Die Stadt hat sich angesichts der Umstände dazu entschieden, die Öffentlichkeit aktiv zu informieren, um diese bereits im Vorfeld zu beruhigen. Laut Stadtbaumeister Alexander Tröndle haben sich in Dachnähe Risse gebildet, bei einer genaueren Untersuchung habe man festgestellt, dass der Putz darunter lose sei.

"In Summe sind es sechs Quadratmeter, das ist nicht die Welt", betont er. Dennoch habe man ein Gerüst aufstellen müssen, um die Stellen abzusichern. "Am Freitag werden die losen Stellen heruntergeklopft, dann kommt es erst mal weg", berichtet er weiter.

Ursachen könnte es viele geben

Doch was hat zu dem erneuten Schaden im Hallenbad geführt? "Ursachen könnte es viele geben – von der fehlenden Haftbrücke bis hin zur thermischen Wärmebrücke oder Undichtigkeiten im Dach", meint Tröndle. Man sei mit den Untersuchungen noch nicht soweit, dass man diese Fragen beantworten könne. Zu klären sei derweil auch, ob die Arbeiten noch unter die Gewährleistung fallen, die vertraglich festgelegt und zeitlich begrenzt ist. "Selbst wenn das so ist, muss die Ursache der Firma erst einmal zugeschrieben werden können", erklärt Tröndle. Man stehe also noch ganz am Anfang und müsse erst einmal prüfen, wie die Sanierung aussehen könne.

Die gute Nachricht für alle Wasserratten: Einschränkungen sind nach derzeitigem Stand nicht zu erwarten, das Hallenbad muss nicht geschlossen werden.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.