Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Einer der erfolgreichsten Zimmerer

Von
Bronzemedaille für Zimmerer Andreas Fichter bei den Weltmeisterschaften. Foto: Archiv Foto: Schwarzwälder-Bote

St. Georgen-Peterzell (dvs). Der 21-jährige Zimmerer Andreas Fichter aus Peterzell hat in Leipzig bei der Berufsweltmeisterschaft "WorldSkills 2013" die Bronzemedaille geholt. Im Jahr zuvor war der Deutsche Meister aus dem Jahr 2010 bereits Europameister in der Einzel- und Nationenwertung und ist damit einer der erfolgreichsten deutschen Zimmerer.

Während des viertägigen Wettbewerbs mussten Fichter und seine Berufskollegen aus aller Welt eine Holzkonstruktion mit Dachstuhl und Gaube errichten. Die Aufgabe war in drei Module eingeteilt, die nacheinander zu erarbeiten waren.

Insgesamt waren über 20 Hölzer anzuzeichnen und mit Hand- und Maschinensägen auszuarbeiten. Aus den sieben besten Wettbewerbsstücken wurde dann ein Pavillon erstellt, der nach dem Wettbewerb an einen Kindergarten übergeben wird.

Andreas Fichter zeigte sich nach dem Wettbewerb stolz und erleichtert, dass er sein persönliches Ziel für die WM, aufs Podest zu kommen, erreicht hat. Angefeuert wurde er während des Wettbewerbs von zahlreichen Zimmerern und den kompletten Zimmerer-Nationalmannschaft.

Ullrich Huth, Vorsitzender von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, wertete das Ergebnis als großen Erfolg für den Holzbau und das gesamte Baugewerbe.

Die Leistung dieser jungen Menschen stehe für die hohe Qualität der Berufsausbildung. Mit 1004 Teilnehmern (Höchstalter 22 Jahre) war WorldSkills 2013 in Leipzig der größte Berufswettbewerb aller Zeiten und fand erstmals nach 40 Jahren wieder in Deutschland statt. In 46 offiziellen Wettbewerbsdisziplinen sowie in drei Präsentationswettbewerben zeigten die Teilnehmer aus 53 Ländern Bestleistungen.

Das Deutsche Baugewerbe war mit seinem sechsköpfigen Nationalteam mit je einem Maurer, einem Fliesenleger, einem Stuckateur und einem Zimmerer sowie zwei Straßenbauern an den Start gegangen. Neben Bronze für die Zimmerer gab es Gold für den Fliesenleger, den Stuckateur und die Straßenbauer. Die "WorldSkills 2013" hatte rund 200  000 Besucher.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading