Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Bürgermeister vorerst krankgeschrieben

Von
Bürgermeister Michael Rieger ist vorerst krankgeschrieben. Foto: Archiv

St. Georgen - Michael Rieger muss wegen gesundheitlicher Probleme längere Zeit auf die Ausführung seines Bürgermeisteramtes verzichten. Seine Arbeit wird in den nächsten drei Monaten auf mehrere Schultern verteilt. Sein Arzt bittet indes um Rücksichtnahme.

Es waren schlechte Nachrichten, die die Bürgermeister-Stellvertreter, Stadtkämmerer Stephan Fix sowie die Vorsitzenden der Gemeinderatsfraktionen am Montagnachmittag gemeinsam mit Arzt Johannes Probst zu verkünden hatten: Bürgermeister Michael Rieger wird aufgrund gesundheitlicher Probleme mehrere Monate ausfallen.

"Herr Rieger ist auf dem Boden einer schon länger schwelenden körperlichen Erkrankung akut und schwer erkrankt", teilte Probst mit. Demnach handle es sich um eine Bluterkrankung. Die notwendige Behandlung sei eingreifend. Unter Berücksichtigung der Rehabilitationsphase werden laut Probst mehrere Monate bis zur Genesung vergehen. Der Schritt, mit Riegers Erkrankung an die Öffentlichkeit zu gehen, sei bewusst getroffen worden. "Das soll der drohenden Gerüchteküche entgegenwirken", so Probst im Rahmen des Pressegesprächs.

Gemeinsamer Tenor: Genesung hat höchste Priorität

Verwaltung und Gemeinderat traten angesichts der Neuigkeit, die für alle überraschend gewesen sei, geschlossen auf. Der gemeinsame Tenor: Riegers Genesung habe höchste Priorität. "Uns ist wichtig, dass man ihm das Gefühl gibt, dass er gut vertreten wird", betonte der dritte Bürgermeister-Stellvertreter Hansjörg Staiger. Man habe vollstes Vertrauen in die Verwaltung, schloss sich der erste Stellvertreter Joachim Kleiner an. Auch Manfred Scherer zeigte sich zuversichtlich. Rieger müsse nun lernen, sich zurückzunehmen und müsse auch an seine Familie denken.

Dass es eine umfangreiche Aufgabe ist, Riegers Arbeitspensum aufzufangen, unterstrich Fix. "Bürgermeister zu sein ist mehr als ein Fulltime-Job", so der Stadtkämmerer. Man habe sich über das weitere Vorgehen bereits Gedanken gemacht. Konkret teile man alles Innerbetriebliche unter den Amtsleitern auf. Innerhalb der Verwaltung fungiert Fix als Riegers Stellvertreter. Dies sei im Kommunalrecht festgeschrieben. Unterschriftsleistungen müssten allerdings die Stellvertreter von Rieger übernehmen. Auch die Wahrnehmung von bestimmten öffentlichkeitswirksamen Terminen obliege den Stellvertretern – so wie sie dies bereits in der Vergangenheit übernommen hatten, wenn Rieger selbst nicht anwesend sein konnte. "Im Prinzip wird das weiterlaufen wie bisher", unterstrich Staiger.

Lediglich zwei Veranstaltungen sind laut Fix bislang von der neuen Situation betroffen: Die Informationsveranstaltung über die Stadtsanierung, die für den 25. Oktober terminiert war, entfällt. Darüber hinaus müsse man sich Gedanken machen, in welcher Form der Neujahrsempfang stattfinde.

Probst betont, dass Michael Rieger keine Besucher empfängt

Um den Ablauf möglichst reibungslos zu gestalten, wollen Verwaltung und Stellvertreter in engem Kontakt stehen – und auch die übrigen Fraktionsvorsitzenden sicherten ihre Unterstützung zu. Die anstehende Herausforderung werde den Gemeinderat noch stärker zusammenbringen, meinte etwa Oliver Freischlader von der SPD.

Im Hinblick auf Riegers Genesung bat Probst um Rücksichtnahme. "Wir wissen um das große öffentliche Interesse, über den Bürgermeister einer Kommune informiert zu sein, bitten aber, aus Rücksicht auf die Familie von weiteren Rückfragen abzusehen", so der Arzt. Der Bürgermeister werde keine Besucher empfangen. Man sei zuversichtlich, dass Rieger nach Abschluss der Behandlung und der Genesungsphase "wieder im Vollbesitz seiner Kräfte sein wird", sagte der Mediziner. Im neuen Jahr werde man voraussichtlich eine neue Perspektive bezüglich Riegers Zustand abgeben können.

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.