Die Wunschkarten kommen an den Weihnachtsbaum, der im Rathaus-Foyer aufgestellt ist. Foto: Archiv-Foto: Vaas

Wunschbaumaktion der Wirkstatt läuft an. Zettel werden an der Rathaus-Pforte abgegeben. Geschenke bis 50 Euro.

St. Georgen - Keiner soll aus finanzieller Not Weihnachten ganz ohne Geschenk feiern. Dieses Ziel hat sich die Aktion "Bürger beschenken Bürger" zum Ziel gesetzt, die im vergangenen Jahr sehr erfolgreich ins Leben gerufen wurde. Mitmachen kann jeder durch Sach- oder Geldspenden."Helfen Sie bitte mit, bedürftigen Menschen in St. Georgen zu Weihnachten einen kleinen Herzenswunsch zu erfüllen", lautet der Aufruf der Verantwortlichen. Mit der Wunschbaumaktion, die vergangenes Jahr ihren Anfang nahm, kann viel Gutes bewirkt werden. Jeder kann auf diese Weise Menschen, denen es finanziell nicht gut geht, wenigstens zur Weihnachtszeit eine Freude bereiten.

Die Betroffenen erhalten mit dieser Aktion die Möglichkeit, sich einen Wunsch (bis zu 50 Euro) erfüllen zu lassen. Hierfür müssen sogenannte Wunschkarten ausgefüllt und im Rathaus zu den Öffnungszeiten an der Pforte abgegeben werden.

Diese Wunschkarten wurden bereits durch das "Wunschbaumteam" verteilt. Sie sind in den sozialen Einrichtungen der Stadt sowie im Rathaus an der Rezeption erhältlich. Pro Person/Familie kann nur eine Wunschkarte ausgegeben werden.

Die ausgefüllte Wunschkarte soll im Rathaus bei Renate Honold (Pforte) abgegeben werden. Die Karten werden umgehend anonym am Weihnachtsbaum im Rathaus – dem Wunschbaum – aufgehängt. Bis zum 6. Dezember haben die Geschenkpaten die Möglichkeit, eine oder mehrere Wunschkarten vom Baum zu nehmen und das oder die entsprechenden Geschenke zu besorgen. Der Geschenkpate lässt Karten zuvor bei Renate Honold oder einer Vertretung registrieren. Somit ist sichergestellt, dass jedes Geschenk auch gekauft wird und den Betroffenen eine Freude bereitet werden kann.

Sind die Geschenke besorgt, dürfen diese an der Rathaus-Pforte abgeben werden. Vom 16. bis einschließlich 19. Dezember müssen die Geschenke im Rathaus abgeholt werden.

Wer nicht selbst ein Geschenk besorgen will, kann auch mit einer Geldspende an der Aktion teilnehmen. Bis 100 Euro wird der Kontoauszug beim Finanzamt anerkannt, ab 100 Euro gibt’s auf Wunsch eine Spendenbescheinigung der Stadt. Mit dem eingegangenen Geld kauft das Team die Geschenke ein, die nicht direkt von Bürgern kommen.

Die Spenden können auf eine der nachstehenden Bankverbindungen eingezahlt werden: Sparkasse Schwarzwald Baar, Stadtkasse, Bankleitzahl 694 500 65, Konto-Nummer 9 004 409, Verwendungszweck Wunschbaum/Wirkstatt; Volksbank eG VS-Villingen, Stadtkasse, Bankleitzahl 694  900 00, Konto-Nummer 30 000 501, Verwendungszweck Wunschbaum/Wirkstatt.

Bei Fragen an die Wirkstatt kann man sich an Antonia Musacchio Torzilli, Telefon 07724/91 83 05 oder E-Mail Wirkstatt.st-georgen@freenet.de wenden.