Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Besucher erwarten spannende Vorträge

Von
Melanie Reinl und Johannes Probst werben für die diesjährige Gesundheitswoche. Foto: Klossek Foto: Schwarzwälder Bote

Themen rund um die Gesundheit stehen vom 17. bis 23. März eine Woche lang im Fokus. Neben regelmäßigen Schnupperstunden gibt es wieder zahlreiche Vorträge.

St. Georgen. Bereits zum 26. Mal findet in diesem Jahr die St. Georgener Gesundheitswoche statt. Erneut hat Johannes Probst, der die Veranstaltung initiierte und der für deren Inhalte zuständig ist, ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt.

Eröffnet wird die Gesundheitswoche am Samstag, 17. März, um 19.30 Uhr mit einem Konzert des Kammerorchesters St. Georgen unter Dirigent Reinhard Ziegler.

Am Montag, 19. März, beginnt um 19.30 Uhr die Vortragsreihe im großen Sitzungssaal des Rathauses. Nach einer Begrüßung durch Bürgermeister Michael Rieger führt Probst kurz in die diesjährige Gesundheitswoche ein und Gerhard Jäckle formuliert einige Gedanken zu den Themen Umwelt und Gesundheit. Danach spricht der Biologe Paul Westrich über die Welt der Wildbienen.

Über "Wohnkomfort aus der Steckdose – ein Wohnassistenzsystem aus St. Georgen" spricht Martina Wagner am Dienstag, 20. März, ab 19 Uhr. Bernd Fischer referiert im Anschluss über die geistige Leistungsfähigkeit in der Jugend sowie im Erwachsenen- und Seniorenalter.

Wege aus der Depression werden am Mittwoch, 21. März, beleuchtet. Drei Betroffene, Andy Feind, Stefan Plaaß und Christian Szlegat, berichten von ihrer Krankheit. "Da erfahren wir einmal einen ganz anderen Blickwinkel", kommentiert Probst. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Bernd Mössinger, Chefarzt der Fachklinik für Atemwegserkrankungen, Allergien und Schlafmedizin der "Mediclin Albert Schweitzer & Baar Klinik", spricht am Donnerstag, 22. März, über die chronische Atemwegserkrankung COPD. Danach referiert Susanne Bödker über Allgemeines zu Sozialleistungen und Schwerbehinderung. Einen durchaus auch humorvollen Blick wird Bernhard Lobmeier auf Beipackzettel unter dem Motto "Im Falle von Nebenwirkungen schlagen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" werfen.

Die Gesundheitswoche endet am Freitag, 23. März, mit zwei abschließenden Vorträgen zum Thema Demenz von Emanuel Metzger, und zu Plastikmüllverschmutzung von Sophia Pflugfelder. Der Abend startet ebenfalls um 19.30 Uhr.

Die Vorträge finden alle im großen Sitzungssaal des Rathauses statt und sind wie auch der Eintritt zum Konzert kostenlos. Von Montag bis Freitag können Interessierte darüber hinaus jeweils vor den Vorträgen, von 18 bis 19 Uhr im Zimmer 105 des Rathauses einen Gedächtnis-Schnupperkurs von Sabine Hummel ausprobieren.

Wie Melanie Reinl von der Stadtverwaltung erklärt, gibt es auch in diesem Jahr im Rahmen der Gesundheitswoche wieder ein "gesundes Frühstück" an den St. Georgener Grundschulen, das von der Stadt finanziell unterstützt wird. Darüber hinaus hat die Robert-Gerwig-Schule ihre zum selben Zeitraum stattfindende Projektwoche ebenfalls unter das Thema Gesundheit gestellt.

Für Probst ist die Einbringung der Schulen eine erfreuliche Entwicklung. "Ich habe die Hoffnung, dass sich irgendwann nicht nur Schulen, sondern auch Betriebe beteiligen", sagt er. Schließlich habe man die Gesundheitswoche ins Leben gerufen in der Hoffnung, möglichst viele St. Georgener damit zu erreichen.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading