Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen Bergstädter eifrig bei Umfrage

Von
Annette Ganter (stellvertretende Betriebsratsvorsitzende bei EBM-Papst, von links), Ingrid Hauch, Bernhard und Franziska Eisel (alles ehrenamtliche Tafel-Mitarbeiter) sowie Thomas Bleile (Erster Bevollmächtigter der IG Metall) bei der Spendenübergabe im Tafelladen in St. Georgen. Foto: Zimmermann Foto: Schwarzwälder Bote

St. Georgen. Vertreter der IG Metall Villingen-Schwenningen und des Betriebsrats der Firma EBM-Papst übergaben einen Spendenscheck in Höhe von 600 Euro an das ehrenamtliche Team des Tafelladens St. Georgen. Die Spende stammt aus dem Ergebnis der Arbeitnehmerbefragung der Gewerkschaft und geht auf die Umfragebeteiligung der Belegschaften der St. Georgener Firmen EBM-Papst und J. G. Weisser zurück.

Im Rahmen ihrer Arbeitszeitkampagne führte die Gewerkschaft IG Metall im Wahljahr 2017 eine breit angelegte Arbeitnehmerbefragung zu Themen wie Arbeitszeit, Überstunden, Vereinbarkeit von Familie und Beruf in bundesweit rund 13 700 Betrieben durch.

80 Prozent von EBM-Papst und J. G. Weisser

Für jeden über die lokalen Geschäftsstellen der IG Metall zurückgesandten Fragebogen spendete die Gewerkschaft einen Euro an soziale Projekte, Einrichtungen und Initiativen in der jeweiligen Region. Bundesweit verzeichnete die Befragung einen Rücklauf von rund 680 000 Umfragebögen, ein Ergebnis, an dem die Beschäftigten diverser Firmen im Schwarzwald-Baar-Kreis mit 2800 zurückgesandten Fragebögen beteiligt waren.

80 Prozent der im Schwarzwald-Baar-Kreis eingesandten Fragebögen stammten dabei von den Belegschaften des Ventilatorenherstellers EBM- Papst und der Werkzeugfabrik J. G. Weißer in St. Georgen, die sich rege an der Befragung beteiligten und durch ihre Teilnahme auch einen wichtigen Beitrag zur finanziellen Unterstützung sozialer Vereine und Einrichtungen in St. Georgen leisteten.

Nun haben IG Metall und die Betriebsräte der dieser Firmen den Tafelladen in St. Georgen und somit auch seinen Träger, den "Mach mit!"-Förderverein (Villingen-Schwenningen), mit einer Spende in Höhe von 600 Euro aus dem durch die Befragung generierten Spendenaufkommen bedacht.

Der Spendenscheck wurde durch Annette Ganter, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende der Firma EBM-Papst, und Thomas Bleile, ersten Bevollmächtigten der IG Metall Villingen-Schwenningen, im Tafelladen St. Georgen an eines der dortigen ehrenamtlichen Verkaufsteams übergeben. Die Freude bei Mitarbeitern des Tafelladens, aber natürlich auch bei den Vertretern seines Trägervereins war groß. "Denn", so Helgina Zimmermann, Vorsitzende des "Mach mit!"-Fördervereins, "gerade auch Spenden für unser Tafel-Projekt helfen unserem Verein, die Arbeit der Tafelläden vor Ort zu sichern und diese so zu betreiben, dass für unsere Kundinnen und Kunden ein würdevolles Einkaufen auch in der Unterstützungssituation möglich ist, die für manche und manchen auch schambehaftet ist. Deshalb legen wir großen Wert darauf, unsere sogenannten ›Ausgabestellen‹ als ganz normale Läden zu gestalten und zu führen. Denn auch diese Normalität ist für unsere, auf Unterstützung angewiesene Kundschaft ein wichtiges Stück Teilhabe."

Der "Mach mit!"-Förderverein dankte den beteiligten Belegschaften und ihren Vertretern für die Spende und ihren Einsatz für die Sache der Tafel Villingen-Schwenningen.

 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.