Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

St. Georgen 13 Missionen bringen Ziel zum Greifen nahe

Von
Jörg Westermann (links), Kevin Wolf, Kevin Keller, Robin Züfle, David Hadzic und Silke Schwinghammer hoffen auf kräftige Unterstützung beim Online-Voting. Foto: Seiss Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Linda Seiss

St. Georgen. Vier Monate, 16 Schüler, 13 Missionen, ein Ziel: Die Klasse 8a der Robert-Gerwig-Schule (RGS) aus der Bergstadt möchte die Bau-Challenge gewinnen. Ausgeschrieben wurde der Wettbewerb von der Bauwirtschaft Baden-Württemberg.

Intention ist es, den jugendlichen Nachwuchs der Klassen sieben bis zehn an verschiedene Bauberufe heranzuführen, Vorurteile abzubauen und einen frischen Blick auf das Gewerbe zu vermitteln.

In den vergangenen Monaten haben sich die 13- bis 15-Jährigen fleißig mit dem Thema Bau beschäftigt und verschiedene Missionen bewältigt, um Punkte zu sammeln. Klassenlehrerin und Beauftragte für Berufsorientierung, Silke Schwinghammer, bezeichnet das Wetteifern als gute Geschichte für den Klassenzusammenhalt.

Der Wettbewerb setzt sich aus drei Bausteinen zusammen, über die sich die Klassen Punkte verdienen können. Zu Beginn haben sie beim Bau-Quiz mitgemacht, einem Wissensspiel rund um das Thema Bau.

Weiter bietet der Wettstreit Bau-Missionen, die die Teilnehmer erledigen können. Die Achtklässler haben sich allen Aufgabenstellungen angenommen. "Wir haben unser bestes gegeben und alle Missionen erfüllt," erläutert Schwinghammer. Neben Aktivitäten wie einem Klassenausflug zu einer Baufirma oder dem Besuch des Bauausbildungszentrums in Donaueschingen habe die Klasse auch längerfristige Aktionen begleitet. Beispielsweise eine Baustellendokumentation des Schwimmbads oder auch die Planung und den Bau eines Turms, so Schwinghammer. Dieser ist vergangene Woche mit Hilfe der Drehleiter der Feuerwehr von einer Gruppe von Schülern aufgestellt worden. Der Turm hat an der beachtlichen 15 Meter Marke gekratzt. Rektor Westermann hebt hervor, dass es wichtig sei, dass die Schüler die Missionen selbst planen und umsetzen – mit entsprechender Unterstützung des Kollegiums, ergänzt er.

Das Online-Voting, als dritter Baustein, spielt ebenso eine wichtige Rolle. Die Bildnachweise der absolvierten Aufgaben werden auf der Webseite der Bau-Challenge veröffentlicht und für die Abstimmung freigegeben. Per Mausklick können die Menschen ihre Stimme abgeben, für die Klassen und deren Projekte "voten" und somit für extra Punkte, möglicherweise gar den Sieg der Klasse, sorgen. Momentan kämpfen fünf Schulen um den Sieg, sagt Westermann. Darunter ist auch die Klasse 8a der Robert-Gerwig-Schule.

Sowohl Rektor als auch Klassenlehrerin sind mit dem bisherigen Verlauf des Projekts sehr zufrieden. "Es ist sehr angenehm in St. Georgen so ein Projekt zu machen," schildert Westermann. "Überall wo wir angerufen haben, haben wir offene Türen eingerannt," beschreibt er unter anderem die Hilfsbereitschaft der örtlichen Betriebe, dem Bauhof und der Feuerwehr. "Wir hatten großes Glück, dass so viele geholfen haben," freut sich Schwinghammer.

Insbesondere der Bezug zur Praxis habe den Schülern gut gefallen. "Es hat sehr viel Spaß gemacht, wir haben viele Einblicke gewinnen können," erzählt Schüler Kevin Keller. "Das beste war es, den Turm zu bauen. Spannend war die Frage: fliegt er um, fliegt er nicht um?", blickt Kevin Wolf zurück. "Man hat jetzt eine andere Sicht auf die Dinge," erläutert David Hadzic. "Bitte voted für uns," ergänzt Robin Züfle.

Noch bis zum 31. Januar findet das Online-Voting statt. Das Ziel der Klasse ist es, ganz oben auf dem Siegertreppchen zu stehen und Geld für die Klassenkasse abzuräumen. Investiert werden soll dann in eine Klassenfahrt.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading