Millionen Menschen gehen vor allem in Sri Lankas Hauptstadt Colombo gegen die Missstände auf die Straße. Foto: Jayawardena/AP/dpa 

In Sri Lanka herrscht derzeit die schlimmste Wirtschaftskrise seit 70 Jahren. Der Calwer Jayantha Gomes hat deshalb alle Hände voll zu tun, um in seinem Heimatland zu helfen.

Calw - "Ich habe viel zu tun", sagt Jayantha Gomes. Kein Wunder, denn in seinem Heimatland Sri Lanka herrscht die schlimmste Wirtschaftskrise seit 70 Jahren. Der Staat ist bankrott. Die Menschen leiden Hunger, Energie und Medikamente sind knapp. Allein der Benzinpreis hat sich innerhalb von 18 Monaten mehr als verfünffacht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen