Das Gewinnerteam, der FC Hirschhausen, mit den Torschützenkönigen Noah Pfaff und Phillip Weiß. Foto: Haag

Sportverein: Teams "Torminator 3" und "FC Hirschhausen" in Seedorf am treffsichersten

Dunningen-Seedorf (mh). Der Sportverein Seedorf veranstaltete am Wochenende sein Elfmeterturnier.

Am Freitag ging es mit dem Wettstreit der Damen los. Unter den aktuellen Auflagen zur Coronapandemie stellten 16 Mannschaften ihr Können unter Beweis. Mit jeder Menge Spaß traten die verschiedenen Mannschaften ab 18 Uhr auf dem Lausbühlsportplatz auf Kunstrasen gegeneinander an.

Letztendlich konnte sich das Team Torminator 3 als Sieger durchsetzen. Es folgten "Torminator 2" auf dem zweiten, die "Backstreet Girls" auf dem dritten und die Spielerfrauen des SVS auf dem vierten Platz. Torschützenkönigin wurde mit elf Treffern Selina Rapp.

28 Teams stellten dann am Samstagabend beim Elfmeterturnier der Herren ihr Können unter Beweis. Mit jeder Menge Kampfgeist wurde getroffen oder verschossen, gewonnen oder verloren.

Am Ende setzte sich der "FC Hirschhausen" als Sieger durch. Es folgten die "Glasbier Rangers" auf dem zweiten Platz, "Ajax Dauerstramm" auf dem dritten und die "Sprittis" auf dem vierten Platz.

Trefferquote von100 Prozent

Torschützenkönige durften sich mit einer Trefferquote von 100 Prozent Noah Pfaff und Phillip Weiß vom FC Hirschhausen nennen.

Darüber hinaus gab es noch eine separate Vereinswertung. Diese ergab sich aus den Ergebnissen der Vorrunde einer Gruppe, in der die fünf teilnehmenden Vereine der Gesamtgemeinde zusammengefast waren. So belegte die Holzäpfelzunft Dunningen den fünften Platz, der Männergesangverein "Harmonie" Seedorf den vierten Platz, die Raupenzunft Seedorf den dritten Platz, die Jugendvereinigung den zweiten Platz und der Musikverein "Eintracht" Seedorf den ersten Platz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: