Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sportschiessen Timo Klein rettet SV Althengstett den Sieg

Von
Zittersieg: Mit einem einzigen Ring Vorsprung rettete Timo Klein dem SV Althengstett den Sieg. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder Bote

Die Luftgewehrschützen des SV Sulz blieben auch in ihrem dritten Wettkampf ungeschlagen und stehen in der Bezirksliga Staffel A mit 6:0 Mannschaftspunkten und 11:4 Einzelpunkten auf Platz eins.

Neu auf Rang zwei ist nach dem 2. Wettkampftag der SV Hirschlanden II, dem mit einem 5:0 gegen den SV Schnait der höchste Tagessieg gelang. Den ersten Sieg feierte die SK Dachtel II, die beim 4:1 gegen den SV Hemmingen, auch was die Ringzahlen betrifft, eine glänzende Vorstellung ablieferte. Die Dachteler sind jetzt eine von fünf Mannschaften, die im Kampf um den Klassenerhalt mit 2:4 Punkten da stehen.

SV Sulz am Eck – SGi Ebershardt 4:1. Drei Ergebnisse über der Marke von 370 Ringen, eines knapp darunter, das war zu viel für die SGi Ebershardt. Einzig Lea Lehmann bot Matthias Klinnert mit ihren 358 Ringen die Chance auf einen Punkt, den der Ebershardter mit 361 Ringe auch knapp nutzte. Knapp unterlegen ist dagegen Albrecht Klinnert mit 369:371 gegen Frank Lehmann, Maren und Lea Freund (369/379) und Theresa Furthmüller (372) ließen Falko Borkhart (362), Jule Steiner (351) und Dieter Glaas (349) keine Chance.

SK Dachtel II – SV Hemmingen 4:1. Nach einem 1:1 in den Top-Duellen Daniela Köberle – Sabrina Schmidt (376:373) und Patrick Permentier – Eric Wustmann (376:381) machten Markus Breitlingen (372), Verena Schlegel (372) und der deutlich verbesserte Florian Boller (363) gegen Rainer Wurz (364), Stefan Teubner (356) und Roland Kussmaul (339) zum 4:1-Endstand für die SK Dachtel II alles klar. SV Weil im Schönbuch – SV Althengstett 2:3. Liganeuling Jannik Kinzel (378) und Fabian Schmidt (370) gegen Dominik Schubert (367) und Jürgen Schwämmle (366) punkteten für das Team des Gastgebers, Theresa Götz (378) und Tobias Geiss (367) gegen Michael Wolf (373) und Jochen Fischer (355) für den SV Althengstett zum 2:2. Die Entscheidung in diesem sportlichen Vergleich hing nun an der Paarung Timo Klein gegen Milena Renz – und die ging denkbar knapp wegen eines einzigen Rings (367:366) an das Team des SV Althengstett.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.