Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sportschiessen Silke Mühlthaler holt sich die begehrte Trophäe

Von
Viele strahlende Gesichter gab es bei der Siegerehrung des Kreis-Damen-Pokalschießens in Gechingen: Bildmitte: Wanderpokalsiegerin Silke Mühlthaler vom SV Möttlingen. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder Bote

Die Anlage der Sportschützenabteilung Gechingen hat sich erneut als Austragungsort für das Kreis-Damen-Pokalschießen bewährt. Bei seinem Dankeschön an das Ausrichtungsteam um Oberschützenmeisterin Alexandra Turu brachte dies Kreisoberschützenmeister Edmund Großmann auch Anhand der Teilnehmerzahlen von knapp 30 Schützinnen aus elf Vereinen zum Ausdruck.

Doppelsieg für die Sportfreunde Gechingen

Dazu passend konnte der Sommenhardter mit Sophia Frank (Luftgewehr) und Alexandra Turu (Luftpistole) bei der Siegerehrung auch noch gleich einen Doppelerfolg für die Gechinger verkünden. Vor allem die junge Sophia Frank lieferte mit 393 von 400 möglichen Ringen eine ausgezeichnete Leistung ab.

Platz zwei ging an Jasmin Nothacker von der SK Sommenhardt (386) Platz drei nach Möttlingen an Silke Mühlthaler (380).

Beim Nachwuchs bis 16 Jahre stach Viktoria Mitrofanova mit 386 Ringen heraus. Auf den nächsten Plätzen folgten Jule Steiner (SGi Ebershardt/ 368) und Lisa Härtel (SV Möttlingen/346) hervor.

Mit Uschi Mayer von der SK Dachtel (319,6), Gisela Großmann-Mast (316,6) und Helene Schnattinger (310,1), beide vom SV Althengstett sowie Ulrike Graze vom SV Möttlingen (309,3) haben sich auch vier Damen mit dem Luftgewehr in der Auflageposition versucht.

Für Uschi Mayer und Gisela Großmann-Mast war dies gleichzeitig ein willkommener Test für die Ende Oktober stattfindenden deutschen Meisterschaften in Dortmund. Mit der Luftpistole erzielte Alxeandra Turu ordentliche 350 Ringe. Hinter ihr waren die zwei Ebershardterinnen Katja Steiner (345) und Daniela Keck (341) zu finden.

Wanderpokal geht nach Möttlingen

Der große Wanderpokal ging in diesem Jahr an Silke Mühlthaler vom SV Möttlingen mit einem 24,9 Teiler. Neben dem sportlichen Teil war noch ein Preisschießen ausgeschrieben. Hier wechselten sich die Vereine aus Gechingen (Sophia Frank), Ebershardt (Jule Steiner) und Möttlingen (Ulrike Graze) auf den ersten drei Plätzen ab.

Die nächsten Preise gingen allesamt nach Gechingen an Anna-Lena Kusterer, Ute Oestreich und Karin Jackson. Die Gechinger haben sich gleizeitig auch für 2020 als Ausrichter empfohlen.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.