Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sportschiessen Im stehen, liegen und auf den Knien getroffen

Von
Marco Schneider (SK Dachtel) holte Bronze in der Juniorenklasse 2. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder Bote

(amk). Drei Landesmeister in der technisch anspruchsvollen Disziplin Kleinkaliber Dreistellungskampf kommen aus dem Kreis Calw. Bei den württembergischen Meisterschaften gewannen Sophie Petry (SGi Neuweiler), Alexander Meyer (SSV Bad Herrenalb/TZ Rötenbach) und Ronja Doschen (SV Ebhausen).

Petry schoss mit 192 Ringen kniend, 198 liegend und 190 beim abschließenden Stehendanschlag (insgesamt 580 Ringe) einen Landesrekord. Vizemeisterin wurde ihre Teamkollegin Sarah Würz (566). Alexander Meyer erzielte in der Jugendklasse 569 Ringe. Die Simmozheimerin Ronja Doschen gewann mit 567 in der Juniorenklasse 2.

Der Oberschwandorfer Robert Lis wurde zweifacher Vizemeister. Mit 562 Ringen bei den Herren 3 und im Team des SV Althengstett mit Rainer Münzinger (546) und Jürgen Schwämmle (530). Was die 1638 Ringe im Blick auf die deutschen Meisterschaften wert sind, wird sich zeigen, wenn die neuen Limitzahlen nach der Klassenumstellung errechnet werden. Dies gilt auch für den achten Platz des Ebhäusers Thomas Braun (560) bei den Herren 2 sowie die 564 Ringe von Marco Appenzeller (564, Rang neun). Max Schönle (563, Rang elf), Robin Festerling (557, Rang 18) und Kevin Pfaff (546 Ringe) belegten mit dem SV Rohrdorf Rang sieben.

In der Jugendklasse dürfte sich das Trio Meyer, Janina Blumenstetter (556) und Joel Jeremy Starkov (535) als Vizemeister (1660) hinter dem SSV Güglingen (1701, Rekord) auf einen DM-Startplatz freuen. Knapp könnte es bei den Juniorinnen für die beiden Teams des SV Ebhausen werden. Ronja Doschen, Lisa Frank und Annika Dannemann holten sich die Bronzemedaille (1658). Die zweite Mannschaft mit Lena Müller (558), Jasmin Nothacker (549) und Jessica Bertsch (534) wurde Vierter (1641).

In der Jugendklasse dürften die 550 Ringe von Leon Levi Starkov (Rang fünf, SGi Ebershardt/TZ Rötenbach) nach den Erfahrungen der letzten Jahre reichen. Knapp könnte es für Lea Dromla (544), den Gechinger Leon Braun (537), den Sommenhardter Daniel Mast (536) und David Rentschler (516 – alle TZ Rötenbach) werden. Marco Schneider (SK Dachtel) holte mit 559 Ringen Bronze in der Juniorenklasse 2. Die Gechinger Andre Turu (556, Rang vier) und Sven Lauxmann (539) haben sich dagegen bereits für die DM im August abgemeldet.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.