Die Nutzungsordnung für den neuen Blumberger Kunstrasenplatz hat der Gemeinderat nun verabschiedet, lediglich über die Benutzungsgebühr muss noch beraten werden. Foto: Silvia Bächle

Schulen und Vereine sollen auf dem neuen Rasen zum Zug kommen. Der Gemeinderat legt nun eine Nutzungsordnung fest.

Die Stadt Blumberg hat nach einer Bauzeit von neun Monaten und nach der Abnahme der Gewährleistung am 28. April den neuen Kunstrasenplatz im Werner-Gerber-Stadion freigegeben. Nach diesem Moment der Freude müssen die Spielregeln nachgereicht werden. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde die Nutzungsordnung für das Spielfeld festgezurrt. Der Platz ist Eigentum der Gemeinde, sie übernimmt auch die Platzbelegung. Um die Einteilung zu handhaben, ist ein Online-Tool angedacht. Mit dem neuen Kunstrasenplatz, so informierte Bürgermeister Markus Keller, setze man Zeichen: zum einen für die Jugend, zum anderen für alle Blumberger Fußballvereine, die nun eine verbesserte Trainings- und Spielmöglichkeit hätten.