Ein wahres Schmuckstück: das neue Sportheim des VfB Bösingen, das 1,05 Millionen Euro gekostet hat. Foto: Weisser

Sportheim: Welche Veranstaltungen beim und mit dem VfB Bösingen erforderlich und vorgesehen sind

Ein richtiges Schmuckstück ist das neue Sportheim des VfB Bösingen geworden. Diese Zukunftsinvestition hat natürlich eine Menge Geld gekostet.

Bösingen (kw). Die Bauko­sten belaufen sich auf 1,05 Millionen Euro. Spenden erhielt der Verein in Höhe von 242 000 Euro. Nach Abrechnung des Vorhabens ist der VfB Bösingen mit 290 000 Euro im Minus. Dieser vor­aussichtliche Schuldenstand wurde bei der Mitgliederversammlung bekanntgegeben. (wir haben berichtete).

Für die Rückzahlung des Kredits müsse der Verein entsprechende Gewinne erwirtschaften, erklärte Vorsitzender Ingo Ohnmacht. Die Corona-Pandemie habe den VfB Bösingen, wie auch viele andere Vereine, "arg gebeutelt".

Neben den Einnahmen aus dem Spielbetrieb der ersten Mannschaft hätten im vergangenen Vereinsjahr auch im Wirtschaftsbetrieb umfangreiche Erlöse aus Veranstaltungen gefehlt. Unter anderem sei das Müller-Reisefest, bei dem der Verein seit Jahren die Bewirtung der Gäste übernimmt, ausgefallen.

Der Verein, so der Vorsitzende, bemühe sich um neue Einnahmequellen. So habe der Verein bei einem "Tag der offenen Tür" einer Firma den Zuschlag für die Bewirtung bekommen. "Da brauchen wir zahlreiche Helfer."

Sportwochenende im Juli

Weitere geplante Veranstaltungen im kommenden Jahr: das Dorffest sowie ein Sportwochenende vom 8. bis 10. Juli 2022.

Das nächste "Event" findet am 14. und 15. November 2021 statt. Der VfB lädt zur Schlachtplatte ins Sportheim ein.

Die offizielle Einweihung des Sportheims sowie das Helferfest sind auf 14./15. Januar 2022 terminiert. "Wir sind halt jetzt mal alle optimistisch", meinte der Vereinschef. Bürgermeister Johannes Blepp hatte sich skeptisch gezeigt und angeregt, den Termin auf später zu schieben. Der Schultes sprach von einer tollen Leistung der Vereinsmitglieder. Die Corona-Zeit habe man produktiv genutzt und das Sportheim innerhalb kurzer Zeit fertig gestellt.

Die Versammlung billigte einstimmig die Änderung mehrerer Passagen der Satzung. Auch die neu aufgestellte Hausordnung wurde angenommen.