Die Hallenunterhaltung wie hier der Athletenhalle oder die Verbandsbeiträge müssen von der Sportgemeinschaft Schramberg weiter geleistet werden. Foto: Wegner

Die Sportgemeinschaft Schramberg 1858 (SG) hat in diesen Tagen beschlossen, ihren Mitgliedern die erste Hälfte des Jahresbeitrags für das Jahr 2021 um 50 Prozent zu reduzieren. "Die SG möchte mit dieser Geste ihren treuen Mitgliedern Danke sagen. Danke, dass sie trotz dauerhaftem Sport-Lockdown die Treue gehalten haben und so ihre Loyalität und Verbundenheit bewiesen haben", heißt es von der Vorsitzenden Sumi Storz.

Schramberg - Natürlich habe es pandemie-bedingt überdurchschnittlich mehr Austritte und vor allem überhaupt keine Eintritte gegeben, "aber der Großteil der SGler hat weiterhin den Mitgliedsbeitrag bezahlt". Dies sei nicht selbstverständlich und dafür sei der Verein sehr dankbar, so Storz weiter. Nur aus diesem Grund sei es der SG möglich gewesen, die laufenden Kosten der Hallen, Verbandsbeiträge, Fortbildungen und nicht zuletzt die Vergütung nahezu aller Übungsleiter weiter zu bezahlen, obwohl über Monate keine Einnahmen über Kursgebühren oder Veranstaltungen möglich waren.

"Obwohl es sich bei den Beitragsverzicht um einen fünfstelligen Betrag handelt, hat sich die SG zu diesem Schritt entschlossen", betont Storz. "Wir wollen damit deutlich herausheben, dass es nicht selbstverständlich ist und wir sehr froh darüber sind, einen so verlässlichen Mitgliederstamm zu haben, der ohne zu murren trotz fehlender Gegenleistung treu seine Beiträge bezahlt und damit den Fortbestand des Vereins gesichert hat." Alle, heißt es von Storz, hofften natürlich auf ein baldiges Ende der Pandemie, "damit auch der Sport und die Gemeinschaft wieder ihren wichtigen Platz in unserem Leben zurückbekommen kann".

Bei dieser Gelegenheit weise die SG darauf hin, dass es trotz Corona einige Online-Angebote gibt, dass sich seit Kurzem auch an Nicht-Mitglieder richtet (wir berichteten). "Mit Erfolg", informiert Storz. "So können wir trotz Pandemie unserem Motto ›Wir bewegen Schramberg!‹ treu bleiben", freut sich die Vorsitzende. So werde bereits geplant dieses örtlich flexible Angebot auch für die Zukunft zumindest teilweise aufrecht zu erhalten. Über Einzelheiten hierzu informiert die Geschäftsstelle der SG unter Telefon 07455/ 2 28 59 oder per E-Mail an info@sgschramberg.de sowie auch direkt die Leiterin des Sportausschusses Claudia Müller per E-Mail an Claudia. Mueller@sgschramberg.de.

"Ansonsten sind wir gut beschäftigt mit der Bestandsarbeit und vor allem mit dem Lesen von ständig sich ändernden Vorgaben und Verordnungen, die dann wieder umgesetzt, angepasst oder wieder untersagt werden müssen", so Storz abschließend. "In unserem Fall ist das natürlich sehr aufwendig, weil wir 15 verschiedene Sportarten inklusive verschiedenartige Kursangebote vom Kleinkind bis zum Senior unter einen Hut bekommen müssen."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: