Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sport-Lockdown Zwangspause trifft Kunstturner hart

Von
Die erneute Unterbrechung, auch im Trainingsbetrieb, wirft die Turner des TV Schiltach (Tom Nakic) weit zurück. Foto: Broghammer

Die Deutsche Turnliga prüft nach den Beschlüssen der Regierungschefs von Bund und Ländern am vergangenen Mittwoch, ob der Ligabetrieb nach dem angekündigten Lockdown weiter aufrecht erhalten werden soll.

In dem Konzept zur Eindämmung des Coronavirus wurden bis Ende November weitreichende Beschränkungen für den Amateursport verankert, die eine Aufrechterhaltung des Trainingsbetriebs bei den meisten Clubs in den Ligen der DTL als zweifelhaft erscheinen lassen.

Auf der Homepage der DTL heißt es: "Wir versuchen uns daher so schnell wie möglich einen Überblick über die entsprechenden Verordnungen zu verschaffen, sobald diese für uns verfügbar sind. Danach wird sich das Präsidium der DTL beraten und in enger Abstimmung mit den Abteilungen zeitnah eine Entscheidung herbeiführen, ob ein Festhalten am Ligabetrieb im Jahr 2020 noch sinnvoll ist", sagte Präsident Jens-Uwe Kunze. Die DTL habe auch verstanden, dass es für viele Vereine nun wichtig sei, schnell Klarheit zu bekommen. Betroffen ist davon in der Region der TV Schiltach.

Für das VEGA-Turnteam wäre laut Terminplan in der 2. Bundesliga Süd der Wettkampf beim TSV Buttenwiesen vorgesehen. Eine längere Zwangspause, auch was den Trainingsbetrieb betrifft, hätte für die Kunstturner größere negative Auswirkungen, um wieder fit an die Geräte gehen zu können.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.