Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sport allgemein Jugend trainiert: Bundesweiter Aktionstag mit 235.000 Schülern

Von
Der Sport ist auch in Corona-Zeiten von großer Bedeutung. Foto: Veranstalter

Erstmals in der Geschichte von "Jugend trainiert für Olympia und Paralympics" soll mit einem bundesweiten Aktionstag die Bedeutung von Schulsport und Bewegung auch in Zeiten der Coronavirus-Pandemie hervorgehoben werden.

Mehr als 235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1273 Schulen im gesamten Bundesgebiet beteiligen sich am Mittwoch unter dem Motto "Jugend trainiert – gemeinsam bewegen" an dem Projekt, das zeigen soll, dass Sport auch unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln möglich ist.

"Das ist einmalig. Nie zuvor in der 51-jährigen Geschichte des Wettbewerbs haben sich an einem einzigen Tag so viele junge Menschen im Zeichen von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics sportlich betätigt", sagte Thomas Härtel, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Schulsportstiftung, die "Jugend trainiert" ausrichtet.

Die Veranstaltung wurde 1969 zum ersten Mal ausgetragen und ist mit 800.000 Teilnehmenden pro Jahr der größte Schulsportwettbewerb der Welt.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.